13.05.13 12:22 Uhr
 1.030
 

Bilderberg-Konferenz 2013 in Fünf-Sterne-Hotel bei London

Die diesjährige Konferenz der sogenannten "Bilderberger" findet in einem Luxushotel in der Nähe von London statt. Auf Grund der Nähe zur britischen Hauptstadt und der zu erwartenden Demonstrationen gibt es bereits kritische Stimmen über den gewählten Tagungsort.

In der Kritik steht auch die Ausstattung und Preise des Fünf-Sterne-Hotels, da vermutet wird, dass die Kosten für das Treffen in vielen Fällen der Steuerzahler zu tragen hat. Über eine genaue Teilnehmerliste für das Treffen von Wirtschafts- und Politikeliten gibt es derzeit noch keine Aussagen.

Zu den bisherigen Teilnehmern aus Deutschland gehörten Ex-Deutsche Bank Chef Josef Ackermann, Vize-Chefredakteur der Zeitung "Die ZEIT", Matthias Nass sowie Angela Merkel, Guido Westerwelle und Peer Steinbrück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: London, Hotel, Konferenz, Sterne, Bilderberg
Quelle: oraclesyndicate.twoday.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2013 12:29 Uhr von V3ritas
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Das muss man sich mal vorstellen...da treffen sich größen aus Wirtschaft und Politik aus aller Welt und tuscheln hinter geschlossenen Türen unter ausschluss der Öffentlichkeit und niemand fragt mal nach ob das überhaupt ok ist.

Das manche von den Politikern zb mit ihrem Besuch gegen geltendes Recht ihrer Heimatländer verstoßen, ist hier völlig egal. Wer will denen schon was sagen, deren Treffen werden ja sogar noch von der jeweiligen Staatsmacht geschützt...natürlich noch mit den Geldern der Steuerzahler des jeweiligen Gastgeberlandes.
Kommentar ansehen
13.05.2013 12:32 Uhr von Borgir
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Warum der Steuerzahler solche Treffen bezahlen muss ist und bleibt mir ein Rätsel. Steuern sollen doch für das Volk ausgegeben und Verschwendung soll vermieden werden. Man sieht immer wieder, dass das passiert....
Kommentar ansehen
13.05.2013 12:49 Uhr von memo81
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Merkel war im Sommer 2006 zum ersten Mal bei dem Bilderberger-Treffen, im November 2006 wurde sie zur Bundeskanzlerin.

Westerwelle war 2007 bei den Bilderbergern, aus Wiki:
"2007 wurde Westerwelle mit seinem bis dahin besten Ergebnis auf dem Bundesparteitag in Stuttgart mit 87,6 Prozent gewählt."

Als zwei kleine Beispiele. Trittin, Özdemir, Schäuble, usw.
Kommentar ansehen
13.05.2013 13:54 Uhr von abenester
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@na-bravo-franz:
Richtig erfasst!
Kommentar ansehen
13.05.2013 15:40 Uhr von asianlolihunter
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Erst die ganzen UFO news und nun kommt der ganze Verschwörungsunsinn
Kommentar ansehen
13.05.2013 17:11 Uhr von V3ritas
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@asianlolihunter

Ja, aber auch nur für solche wie dich, sind das Verschwörungstheorien.
Kommentar ansehen
13.05.2013 17:27 Uhr von asianlolihunter
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Kannst ja mal auf offener straße suchen die deinen unsinn glauben :)
Bis jetzt findet man diese Verschwörung nur auf Linksradikalen seiten und ist immer das gleiche

Reiche + geheim = böse

[ nachträglich editiert von asianlolihunter ]
Kommentar ansehen
13.05.2013 21:41 Uhr von V3ritas
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ach junge, man sollte nicht von Dingen reden, von denen man keine Ahnung hat. Weisst du überhaupt was die Bilderberg Gruppe ist? Alleine von Verschwörungsunsinn dabei zu reden, zeugt schon von deiner Unwissenheit und deiner Intention, hier einfach nur irgendwas beizutragen, sei es auch noch so dumm und unwichtig....und such dir nen anderen Nick...ist ja nicht auszuhalten.
Kommentar ansehen
19.05.2013 19:59 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ V3ritas

Was ist die Bilderberg-Gruppe denn, V3ritas ?
Kommentar ansehen
19.05.2013 23:28 Uhr von V3ritas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alter...das nenn ich mal ne lange Leitung. :D Schon recht unverschämt von dir, mich sowas nach 6 Tagen zu fragen. Wer bin ich? Dein persönlicher Assistent? Oder hab ich mich vertan und bin in Wirklichkeit Abgesandter von Wikipedia?
Kommentar ansehen
20.05.2013 01:47 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ V3ritas

Ah, auf das Datum der News habe ich gar nicht geachtet.

Eines ist aber interessant - in dieser und anderen News stellst du immer große Behauptungen auf, belegst aber keine dieser Behauptungen.

Dafür wirfst du anderen - und du behauptest, ich sei unverschämt? - vor, sie hätten keine Ahnung und können sich ja mal - wo auch immer - informieren.




Ja, auf diesen Treffen kommen wichtige Leute zusammen. Das ist bei der Geburtstagsparty meines Chefs aber auch so. Und nun? Willst du jede Art der Zusammenkunft verbieten? Auf welcher gesetzlichen Grundlage denn?
Kommentar ansehen
20.05.2013 10:44 Uhr von V3ritas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich sowas schon lese...

kommen zu der Geburtstagsparty deines Chefs denn auch internationale Politiker und Wirtschaftsbosse? Kommt die Königin der Niederlande und trifft sich da mit dem Chef der Deutschen Bank?

Solche treffen unter Ausschluss der Öffentlichkeit sind den meisten Politikern per Gesetz untersagt und das aus gutem Grund.

https://en.wikipedia.org/...

So, scheint ja sehr anstregend zu sein, mal Eigeninitiative zu zeigen, darum hab ich mir dann doch mal die 20 Sekunden genommen den Wiki Link zu posten.

Aber wahrscheinlich ist das für dich unzureichend um meine "Behauptungen" zu belegen.

Kotzt mich das an. Leute wie du haben, wenn überhaupt, nur eine Ahnung von einem Thema und meinen dennoch einfach mal anderen Unwissenheit zu unterstellen.

Ich kann dir versichern, dass ich bereits genug Zeit in das Thema investiert habe, weshalb es mich auch unfassbar nervt, wenn man mit mir eine Diskussion beginnen will auf der Grundlage: Du bist doof. Erklär mir erstmal das Thema, dann zeig ich dir das du unrecht hast.

Das ist für mich Kindergarten Niveau und da mir meine Zeit und meine Nerven dafür zu schade sind, gehe ich auch in anderen Posts in Zukunft garnicht erst auf solche Forderungen ein. Also sieh das als Ausnahme...weil heute ein Feiertag ist.
Kommentar ansehen
20.05.2013 11:11 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ V3ritas

"...kommen zu der Geburtstagsparty deines Chefs denn auch internationale Politiker und Wirtschaftsbosse?"

Ja.


"Solche treffen unter Ausschluss der Öffentlichkeit sind den meisten Politikern per Gesetz untersagt und das aus gutem Grund."

Welches Gesetz verbietet ein zwangloses Treffen mit Freunden und Bekannten?



"Aber wahrscheinlich ist das für dich unzureichend um meine "Behauptungen" zu belegen."

Natürlich ist das unzureichend. Im Wikipedia-Artikel steht, zusammengefasst: Es treffen sich Leute und wir wissen nicht warum. Es gibt aber eine Menge Verschwörungstheorien, die allesamt unbelegt sind.



Ich habe mich auch mit dem Thema befasst, V3ritas. Dein arrogant-selbstsicheres Auftreten hier hat allerdings den Eindruck vermittelt, du wüsstest mehr als der völlig aussagekraftlose Wikpedia-Artikel.
Aber das ist ja, zumindest bisher, leider nicht so.
Kommentar ansehen
20.05.2013 11:21 Uhr von V3ritas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie ich sagte habe ich mir 20 Sekunden genommen und wie ich schon sagte werde ich mit Sicherheit nicht damit anfangen hier groß und breit das Thema zu erklären. Dazu ist mir meine Zeit zu schade und auch zu knapp bemessen.

Alleine schon deine Aussage...ein Treffen unter Bekannten...ist dir eigentlich klar wer sich da trifft und in welcher Anzahl?Ist dir klar, dass viele Länder Gesetze haben, die es Politikern verbieten,sich hinter geschlossenen Türen mit Wirtschaftsvertretern zu treffen, eben genau um illegale Beeinflussung der Politik durch die Wirtschaft zu verhindern.
Ist dir klar welchen Einfluss Wirtschaftsbosse auf Politiker nehmen können, wenn niemand aus der Öffentlichkeit was davon mitbekommt um das in Frage zu stellen?

Das ist mir einfach zu doof und um meiner "arrogant-selbstsicheren" Art treu zu bleiben sage ich es das letzte Mal: In Zukunft gehe ich auf solche Kommentare garnicht erst ein.
Kommentar ansehen
20.05.2013 11:30 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ V3ritas

Gib doch einfach zu, dass du auch keine Ahnung hast. Teilgenommen hast ausgerechnet du nämlich sicher nicht.



"Alleine schon deine Aussage...ein Treffen unter Bekannten...ist dir eigentlich klar wer sich da trifft und in welcher Anzahl?!"

Ja. Und?



"Ist dir klar, dass viele Länder Gesetze haben, die es Politikern verbieten,sich hinter geschlossenen Türen mit Wirtschaftsvertretern zu treffen, eben genau um illegale Beeinflussung der Politik durch die Wirtschaft zu verhindern."

Welche Länder und welche gesetzliche Grundlage genau? In Deutschland und den USA (Bund; New Hampshire; Connecticut; Kalifornien) gibt es jedenfalls kein Gesetz, welches eine Zusammenkunft, wie sie diese Treffen darstellt, verbietet.



"Ist dir klar welchen Einfluss Wirtschaftsbosse auf Politiker nehmen können, wenn niemand aus der Öffentlichkeit was davon mitbekommt um das in Frage zu stellen?"

Natürlich. Da ich aber selbst im oberen Management eines Rüstungskonzerns bin, weiß ich auch, welch massiven Einfluss die Politik auf die Wirtschaft nehmen kann und nimmt - ganz ohne Gesetzesgrundlage.

Dafür braucht es aber kein Bilderbergtreffen. Das passiert ständig - bei Theatervorführungen, bei Geburtstagsfeiern, bei irgendwelchen Wahlparties oder ganz einfach dann, wenn Besprechungen - ob offiziell oder inoffiziell - in Gebäuden der Wirtschaft oder der Regierung stattfinden.



"...wenn niemand aus der Öffentlichkeit was davon mitbekommt um das in Frage zu stellen?"

Leute aus der Öffentlichkeit bekommen doch etwas mit und stellen Fragen.



"In Zukunft gehe ich auf solche Kommentare gar nicht erst ein."

Natürlich nicht. Argumente haben dich doch von Anfang an nicht interessiert.


Ist halt dasselbe wie hier: http://www.shortnews.de/...

Du stellst irgendeine wirre Behauptung auf und wiederholst die so einfach - ohne Argumente, ohne Beleg.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?