13.05.13 12:08 Uhr
 8.735
 

Griechen finden Gold, sind aber gegen den Abbau

Im Schuldenstaat Griechenland soll es von Bodenschätzen wie Gold, Silber und Erdöl wimmeln. Doch manche Bürger sind gegen den Abbau.

Im Norden des Landes, in Chalkidiki, haben griechische Bürger gegen eine Goldmine gewalttätig protestiert. Dabei wurden neun Menschen verletzt. Vier Sicherheitskräfte sollen Schusswunden haben. Die Demonstranten befürchten Umweltschäden durch den Abbau.

"Es ist fast spaßig, dass dies niemand erwähnt, wenn in den Medien über die Schulden des Landes diskutiert wird, von denen sowieso niemand erwartet, dass sie zurückgezahlt werden", so Nick Meynen, Experte beim kritischen britischen Wirtschaftsforschungsinstitut Runnymede 2012.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krise, Griechenland, Gold, Abbau
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher fickt die eigene Mutter - Ihr stöhnen reizte ihn,.
Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2013 12:15 Uhr von Borgir
 
+14 | -20
 
ANZEIGEN
Ja ja, die Griechen....sind die doof?
Kommentar ansehen
13.05.2013 12:19 Uhr von Pils28
 
+36 | -9
 
ANZEIGEN
Gold abzubauen bzw. die Weiterverarbeitung ist fürchterlich gefährlich. Vielleicht hat einer noch den Song Donaukinder von Rammstein in den Ohren oder erinnert sich vielleicht an das Unglück in Baia Mare vor gut 10 Jahren. Und die Einnahmen würden sowieso nur ins Ausland abwandern. Ohne wieder finanzielle Souverenität erlangt zu haben, sollten die ihre Bodenschätze schön im Boden lassen.
Kommentar ansehen
13.05.2013 12:33 Uhr von V3ritas
 
+22 | -13
 
ANZEIGEN
Ja und? Die brauchen Geld, finden Gold und bauen es nicht ab.

Wir brauchen Kohle, sitzen dadrauf, aber statt sie abzubauen, schließen wir Zechen und kaufen sie für teuer Geld bei den Chinesen.

Außerdem...sollen jetzt die Griechen ihre Bodenschätze plündern nur um die abgewälzten Schulden der Banken zu begleichen? Vielleicht sollten wir ja Griechenland einfach zwangsenteignen und uns die Bodenschätze selbst holen, wenn die Griechen sie nciht abbauen wollen.
Kommentar ansehen
13.05.2013 12:48 Uhr von BIitzer
 
+37 | -9
 
ANZEIGEN
Ich habe vor einiger Zeit einen Artikel darüber gelesen, da war die Rede davon, dass in der Region bis zu 90% bewaldet sind, beim Goldabbau gerne mal Zyanid eingesetzt wird und der Grundwasserpegel massiv gesenkt werden sollte, um den Abbau zu erleichtern.

Dass so ein Wirtschaftsfuzzi natürlich nur Dollarzeichen sieht, ist klar, aber lieber Wirtschaft kaputt als Umwelt kaputt.
Kommentar ansehen
13.05.2013 12:59 Uhr von delicious
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Stelio. Stelio Kontos.
Kommentar ansehen
13.05.2013 13:01 Uhr von no_trespassing
 
+10 | -16
 
ANZEIGEN
Wieso die Rohstoffe ausbeuten, wenn die Deutschen so blöd sind und zahlen?
Kommentar ansehen
13.05.2013 13:19 Uhr von Hallominator
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Blitzer
Stimmt, so KANN man es machen... man muss es aber nicht.
Wenn man will, kann man Gold auch abbauen, ohne apokalyptische Zustände herbeizuführen.
Kommentar ansehen
13.05.2013 14:37 Uhr von Gorli
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Gold wird mit Cyanwasserstoff (Blausäure) ausgewaschen, einem der giftigsten Stoffe überhaupt. 50 mg (also etwa ein Tropfen) reichen um einen erwachsenen Mann innerhalb weniger Sekunden zu töten.

Allerdings macht man das heute in Druckbehältern, und nicht mehr wie früher in der CSSR einem Laugebecken.
Kommentar ansehen
13.05.2013 14:57 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
So machen es bei uns auch viele Schuldner. Die leben auch lieber von der Stütze. Denn wenn sie arbeiten, wird ihnen das Gehalt gepfändet. Warum also für Schulden arbeiten?
Kommentar ansehen
13.05.2013 16:20 Uhr von MurrayXVII
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
"Griechen finden Gold, sind aber gegen den Abbau"...weil sie es nicht behalten dürften und damit ihre Schulden tilgen müssten XD

Deshalb also das ganze Gedrängle für einen Schuldenerlass und der Schwachsinn mit den Reparationen...hinterhältig diese Griechen^^
Kommentar ansehen
13.05.2013 16:31 Uhr von Endgegner
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Genau einfach mal schreiben die Griechen haben zwar tonnenweise Gold wollen aber nicht bezahlen (= populistische Presse), ich würde auch demonstrieren wenn die Zyanid in meinen Vorgarten pumpen wollen.
Kommentar ansehen
13.05.2013 17:10 Uhr von MRaupach
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Es fehlen leider Informationen:

Warum protestieren die gegen den Abbau ?

Ist der Abbau schlecht für Umwelt, oder die Menschen die dort leben ?

Wenn der Abbau, Ökologisch und nahezu risikolos ist, dann sind die Menschen schlicht dumm.

Aber irgendwie glaube ich das nicht, es gehört mehr dazu um so zu protestieren!


Edit: Grad den kommentar von Truth_Hurts gelesen:
JA da würde ich auch protestieren! Menschenleben und Gesundheit sind nunmal wertvoller als Gold!

[ nachträglich editiert von MRaupach ]
Kommentar ansehen
13.05.2013 18:28 Uhr von mike4k
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Den Reibach dabei macht doch eh nicht der Staat, sondern ein privates Unternehmen, das sein Geld dann im Ausland anlegt bzw. verprasst. :)
Schließlich werden die Rechte und Lizenzen zum Abbau von korrupten Politikern vergeben - an ihre Schwager, Onkel oder einfach den Höchstbietenden.

Nicht dass wir uns falsch verstehen, dass liegt nicht an Griechenland - das ist hier ja nicht anders! ;)
Kommentar ansehen
13.05.2013 18:28 Uhr von blaupunkt123
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ist doch auch logisch.

Erstmal schön von Deutschland sanieren lassen.

Das Gold kann man ja auch später heimlich abbauen
Kommentar ansehen
13.05.2013 19:59 Uhr von Ich_bins_nur
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
In den News fehlt DAS Hauptargument der Gegner: Die Halbinsel Chalkidiki ist eine der wichtigsten Tourismusregionen Griechenlands. Wenn dort durch den Abbau von Bodenschätzen die Umwelt geschädigt wird, bleibt höchstwahrscheinlich der Tourismus aus, und das dürfte sehr viel mehr kosten, als Griechenland der Bodenschatzabbau an Geld einbringen würde. Mal ganz davon zu schweigen, dass der Großteil des Gewinns wohl in den Sitz des Unternehmens nach Canada wandern wird.

Aber erst mal schön auf die Griechen einhacken, nech?
Kommentar ansehen
13.05.2013 20:37 Uhr von AffeMitZeitung
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@V3ritas
"a und? Die brauchen Geld, finden Gold und bauen es nicht ab.

Wir brauchen Kohle, sitzen dadrauf, aber statt sie abzubauen, schließen wir Zechen und kaufen sie für teuer Geld bei den Chinesen."

Selten so ein Schmarn gelesen. Wer rechnen kann ist klar im Vorteil. Die Kohle wird hier nicht abgebaut weil die Kohle aus China günstiger ist. So viel zum Thema teuer Geld aus China.

Ich würde auch protestieren. Was haben die Griechen davon? Einige Politiker verdienen sich eine goldene Nase und die Gewinne gehen ins Ausland. Super Deal, nicht?
Von den Umweltfolgen ganz zu schweigen. Jeder der hier schreit: die Griechen haben sie nicht alle, sollte seine Bierdose wegstellen und mit dem Nachdenke anfangen.
Kommentar ansehen
13.05.2013 22:25 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die protestieren doch bestimmt nur weil sie an das Gold klammheimlich selber wollen.
Kommentar ansehen
14.05.2013 07:44 Uhr von Hallominator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ AffeMitZeitung
Was die Griechen davon haben? Weil das Geld ins Ausland gehen würde?^^ Also das kann ich dir sagen:
Gerade WEIL das Geld ins Ausland geht, ist es gut für die Griechen. Das nennt man Schulden zurückzahlen. ;)
Allerdings klappt das nur, wenn es tatsächlich gemacht wird.
Ob die Politiker das Geld insgeheim selber einstreichen, ist noch eine ganz andere Frage. Beim kompletten Betrag wirds jedenfalls schwierig, ohne einen Bürgerkrieg auszulösen.
Kommentar ansehen
14.05.2013 09:51 Uhr von damitschi
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, ganz einfach: Wenn eine arbeitsfähiger Hartz IV Bürger keine Arbeit annimmt, dann gibt´s auch sanktionen.

Also, wenn vorhandene Bodenschätze nicht zur Schuldentilgung verwendet werden, dann schließt sich der Geldhahn, ganz einfach!
Kommentar ansehen
14.05.2013 11:04 Uhr von jo-82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da gibts Öl? Wird Zeit das die VS von A dem Völkchen da unten mal die Demokratie näher bringen. Zwangsgrabungen bis die Schulden beglichen wurden!

"...gewalttätig protestiert." -> Das geht ja mal gar nicht.
Kommentar ansehen
14.05.2013 12:59 Uhr von Jason31
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was sollten denn hier diese ständigen Hartz-4 Vergleiche? Klar muss jemand der Haus, Hof und Auto hat all das erst einmal veräußern ehe er Bezüge bekommt - also schlicht sein Lebenswerk zerstören. Darüber, also die Zerstörung seines Lebenswerks, wird sich dann an anderer Stelle wieder Lauthals beschwert.

Natürlich, aber hier geht es ja nicht um einen selber - es sind ja "die andern" ... Griechen, Türken, Spanier, Mars-Männchen... egal. Da ist die Sachlage natürlich wieder völlig anders. Da "darf" man dann natürlich wieder ganz anders argumentieren: Sollen sie doch ihre Schuld abarbeiten, egal was es kostet. Klar, verkaufen wir doch einfach alle unsere Hartzis an die Phramaindustrie für Medikamenten-Test... können sie ihre Schuld doch auch abarbeiten. Als gebildeter und aufgeklärter deutscher Mitbürger darf man natürlich gern für eine schöne und faire Welt im Stiel einer NS-Staat Verfahrensweise eintreten. Merkt ihr noch was?

Es müssen also die Leute dort an jenem Ort für das Versagen ihrer Staatsführung bluten? Sie sollen sich mit Arsen und Schwermetallen im Grundwasser umbringen lassen? Prima, mit welchem Recht demonstriert dann irgendwer hier zu Lande gegen das Fracking? Es ist doch Energie die WIR verbrauchen. Wieso sollen sich denn andere Länder für uns die Natur kaputt machen, weil wir es im Winter gern warm hätten?
Und natürlich ist auch jeder Grieche dumm und faul, das weiß doch jeder - muss ja auch so sein, wie sonst kann man so viele Schulden anhäufen? Ach moment, Deutschland hat ja auch "nur" eine Verschuldung die bei 82% des BIP liegt. Bei uns ist selbverständlich alles besser...

Vergessen wird aber, das neben der Trickserei der Griechen um in die EU zu kommen, hauptsächlicher Auslöser - zumindest unmittelbar - die Immobilien- und damit angeknüpfte Bankenkriese in den USA ihren Lauf nahm. Und natürlich kann der Grieche, der einfach in einer Intakten Umwelt leben will, etwas dafür - und muss bezahlen.

Wie hier vollkommen reflektionslos mit dem Wohl von Menschen welcher Nationalität auch immer umgegangen wird, ist unglaublich. Da fällt mir nur dieses Wort zu ein: Menschenverachtend

[ nachträglich editiert von Jason31 ]
Kommentar ansehen
14.05.2013 15:42 Uhr von AffeMitZeitung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hallominator
Ich hab von Gewinnen gesprochen. Es ist ein kanadischer Konzern, die Gewinne werden nach Kanada oder auf ein Steuerparadies weitergeleitet und dort versteuert.
Die Lizensabgaben für den Abbau entsprechen nur einen Bruchteil es entnommenen Goldes.
Die hundert Arbeitsplätze sind es garantiert nicht wert, weil der Tourismus in der Region auf Dauer mehr Wirtschatfsleistung (und das ohne die Zerstörung der Umwelt) bringt.

Es wurde ja schon erwähnt eie schädlich der Goldabbau ist

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?