13.05.13 11:24 Uhr
 522
 

USA: FBI umstellt Haus eines saudischen Studenten wegen Dampfkochtopf

Ein saudischer Student in Michigan bekam wohl den Schock seines Lebens, als das FBI sein Haus umstellte.

Der junge Mann hatte in einem Dampfkochtopf ein traditionelles Essen zubereiten wollen und dies löste wohl Großalarm aus.

Nachbarn alarmierten besorgt die Polizei, nachdem sie den Studenten dieses "mysteriöse" Gerät ins Haus haben tragen sehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Haus, FBI, Saudi-Arabien
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2013 11:29 Uhr von yeah87
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
Gestörte Amis
Daran erkennt man wie tief verankert die staatlichen lügen sind

[ nachträglich editiert von yeah87 ]
Kommentar ansehen
13.05.2013 11:35 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Tja wer eben immer nur zu Mc Doof geht kennt so einen "mysteriösen" Dampfkochtopf nicht.

Ich an seiner Stelle würde das nächste mal auch die Polizei rufen wenn die Nachbarn irgend was machen.
Kommentar ansehen
13.05.2013 12:03 Uhr von yeah87
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt schon

Die toilette meines nachbarn is mir zu laut und er kauft verdächtig viel toilettenpapier.

Bestimmt für n toilettenrohrbombe

Der geht auch oft essen damit stellt er wahrscheinlich seine kampfmittel für die toilettenrohrbombe bereit
Kommentar ansehen
13.05.2013 17:47 Uhr von Fred_Flintstone
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kann so einfach sein, ungeliebte Ausländer in der Nachbarschaft zu ärgern. Hoffe mal, wir kommen nicht auch so weit. Wie war das? "Home of the brave"???
Kommentar ansehen
22.05.2013 17:08 Uhr von gofisch
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ j.wankelbrecher
" hätten die moslemischen boston-terroristen nur staubsauger benutzt, wären jetzt schnellkochtöpfe sicher... "

aber dafür wäre guantanamo voll mit hausfrauen und vertretern. xD

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?