13.05.13 10:26 Uhr
 1.094
 

CDU/CSU-Parlamentskreis will Arbeitslosengeld I kürzen

Die Mittelstandsvereinigung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion will das Arbeitslosengeld I auf ein Jahr beschränken. Sollte sich die Wahlkampfempfehlung des Parlamentskreises durchsetzen, würde dies die Halbierung des Arbeitslosengeldes für über 58-Jährige bedeuten.

"Der Fachkräftemangel kann nicht nur international beseitigt werden, vielmehr gilt es, auch national das Potenzial, das in Teilzeitbeschäftigten, älteren Mitbürgern und Arbeitslosen existiert, für den Arbeitsmarkt zu gewinnen", begründet die Mittelstandsvereinigung ihre Forderungen.

Seit 2006 gibt es die Sonderregelung für ältere Arbeitslose, die bis zu zwei Jahre Arbeitslosengeld I bekommen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, CSU, Kürzung, Arbeitslosengeld
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2013 11:35 Uhr von yeah87
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr wixxer...
Mein vertrag läuft aus und ich bewerbe mich fleißig wenn bis dahin nix geht soll aus meinem eh schon mageren alg1 noch weniger werden.

Das ist der genickbruch vieler die ihren job mal verlieren.

Alg 1 ist ja teils bei vielen weniger als hartz 4 bei den mieten musst du so oder so nach unterstütung anfragen
Kommentar ansehen
13.05.2013 11:37 Uhr von speculator
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Aus Lobby- und Amigo-Sicht natürlich voll logisch, ansonsten aber völlig widersinnig, diejenigen zu belasten, die darunter zu leiden haben, dass viele Unternehmen ungern Ältere einstellen und beschäftigen.
Wenns nicht nur um Kürzung und Einsparung ginge, sondern wirklich die Bekämpfung des "Fachkräftemangels" das Ziel wäre, dann sollten die für die Altersarbeitslosigkeit Verantwortlichen belastet werden. - Ähnlich wie bei Behinderten: da müssen größere Unternehmen auch zahlen, wenn sie nicht eine bestimmte Quote beschäftigen.
Soll heißen: Unternehmen nicht mit "Zuckerbrot-Fördermitteln" zur Einstellung von Älteren annimieren, sondern mit "Peitsche-Zwangsabgabe".
Kommentar ansehen
13.05.2013 11:49 Uhr von yeah87
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Eure spareinlagen sind sicher keine panik der politik kann man doch vertrauen...
Kommentar ansehen
13.05.2013 12:42 Uhr von ms1889
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
also moderne sklaverei schaffen... mein gott, wie christlich die CDU/CSU is... ich würde auch für keinen anderen arbeiten als für mich...für eine firma würde ich niemals arbeiten, da die gehälter in deutschland grundsätzlich zu niedrig sind und dieser grundlegende mangel von der politik nicht beseitigt wird. deutschland ist mitlerweile arbeitstechnisch viel asozialer wie die usa! grade leute die für 400 euro arbeiten sollen, beschaffen den reichtum der deutschen firmen. man muß diese 400 euro jobs ganz abschaffen und die arbeitgeber zwingen vollzeit und mit viel hörenen löhnen als heute (25-40% mehr löhne für facharbeiter). die heute gezahlten löhne ermöglichen keineswegs ein leben ohne not.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
13.05.2013 15:02 Uhr von CoffeMaker
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"wieso wird nicht h4 gekürzt, was nur ein geschenk des staates ist?"

Weil H4 Lebensminimum ist, da ist nichts mehr zu kürzen es sei denn man will das die H4-Empfänger kriminell werden.
Ein Geschenk ist es nicht, jedenfalls nicht wenn man seine Urahnen auf deutschen Boden hatte, sondern es ist der Anteil am erwirtschafteten Reichtum dieses Landes der ermöglicht das man
a) nicht illegale Sachen macht
b) nicht für einen Sklavenlohn den Reichtum anderer mehren muss
für Leuten denen es verwehrt wird für sich selbst zu sorgen (ohne den oberen Aspekt auszufüllen.
Da die Gesetze unserer Gesellschaft einen dazu zwingen entweder zu arbeiten, selbst Arbeitgeber zu werden oder untätig zu bleiben da eine Selbstversorgung ausgeschlossen ist was heißt ich darf mir nicht einfach eine Blockhütte in den Wald bauen um kostenlos zu leben, ich darf nicht einfach Wald roden bzw. Brachland besetzen und darauf Getreide anbauen oder Viehwirtschaft betreiben ect... eben all die Dinge um sich selbst zu versorgen.

Von daher hat jeder Mensch der hier geboren wird das Recht auf seinen Anteil den der Staat von den Leuten einzieht die auf dem Boden Deutschlands Profit erziehen.
Ich weiß das passt keinem aber ist so.
Kommentar ansehen
13.05.2013 15:37 Uhr von asianlolihunter
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Richtig so!
Die zeiten sind gerade nicht leicht und deswegen muss man etwas härtere Regeln aufstellen für das faule hartz 4 pack.
1. Privatbesitz bei gegenstände bei einem wert über 200€ wird verboten

2. Sollten man alleine oder nur als Paar ohne Kinder in einem Haus leben, geht das Haus nach einsetzen der Langzeitarbeitslosigkeit (für beide) an den Staat und beim verkauf vom Haus bekommen die eigentümer 90% vom Geld.

3. Bei Hartz 4 nur noch Wohnung zahlen und anstatt Geld, lieber Gutscheine geben, damit sie es nicht für sinnlose sachen ausgeben wie Spiele, Kinos oder sonstiges

Ich selber bin ein treuer CDU anhänger
Kommentar ansehen
13.05.2013 16:13 Uhr von Finalfreak
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@asianlolihunter
Ich liebe Ironie, musste echt schmunzeln bei deinen Forderungen :)

Mir wurde das Recht auf Arbeitslosengeld I gestrichen, weil ich es vor meiner Weiterbildung nicht in Anspruch genommen habe.
Naja, traurigerweise hätte ich eh aufstocken müssen bei ~550€ ALGI.

Ältere Leute ihren Anspruch zu kürzen ist sinnfrei, da sie sehr schwer Arbeitsplätze finden.
Und dadurch werden eventuell junge Leute wie mir Steine in den Weg gelegt.
Kommentar ansehen
13.05.2013 18:04 Uhr von Maaaa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ältere Arbeitnehmer haben oft Eigentum und Lebensversicherung.
Bei Bezug von HARTZ4 muss dieses verkauft und der Erlös zum Leben genutzt werden, ehe HARTZ 4 greift.

[ nachträglich editiert von Maaaa ]
Kommentar ansehen
13.05.2013 20:08 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wer die Union oder schlimmer noch die AfD wählt, dem wünsche ich von Herzen baldige Arbeitslosigkeit.
Kommentar ansehen
14.05.2013 00:10 Uhr von 9791iksif
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
13.05.2013 15:02 Uhr von CoffeMaker

Warum nicht kriminell werden? unsere Politiker - Vorbilder sind es doch auch.
Ich bin für bedingungsloses Grundeinkommen. Das wird im Grundgesetz zugesagt - vieles Weitere auch - was uns aber von der BA für Arbeit abgesprochen wird.
Na, irgendwann werden die Trottel, die immer noch Kreuzchen zeichnen sehen, dass sie ihre demokratische Stimme schon vor vielen Jahren verkauft haben. Nur auf den Erlös werden sie noch im Grab warten. Denn auch das Grab wird bezahlt - sonnst wirste verscharrt.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?