13.05.13 09:58 Uhr
 439
 

Angela Merkel äußert sich zu ihrer DDR-Vergangenheit: Wie nah stand sie dem Regime?

Wie ShortNews bereits berichtete, behandelt ein neues Buch zweier Journalisten die Vergangenheit der Bundeskanzlerin Angela Merkel in der ehemaligen DDR. Nun hat sich die Kanzlerin auf einem Filmabend zu den Fragen ihrer Nähe zum damaligen Regime geäußert.

So beteuerte die Bundeskanzlerin Angela Merkel aus ihrer DDR-Vergangenheit kein Geheimnis gemacht zu haben. "Was mir wichtig ist - ich habe da nie irgendetwas verheimlicht", so die Kanzlerin.

Allerdings habe sie eventuell über manche Dinge nicht gesprochen, weil sich bislang niemand dafür interessiert habe. Als Beispiel gab sie ihre Mitgliedschaft beim Freien Deutschen Gewerkschaftsbund FDGB und in der Gesellschaft für deutsch-sowjetische Freundschaft an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, DDR, Vergangenheit, Regime
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2013 10:01 Uhr von Shortster
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Meine Güte. Sollen wir nun jedem Politiker der in der DDR aufgewachsen ist das Recht absprechen als Politiker in der BRD tätig zu sein, wenn er nicht mindestens ein paar Monate wegen seiner politischen Überzeugung im Knast eingesessen hat?!?

[ nachträglich editiert von Shortster ]
Kommentar ansehen
13.05.2013 10:31 Uhr von maki
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
*ROFL*

"Als Beispiel gab sie ihre Mitgliedschaft beim Freien Deutschen Gewerkschaftsbund FDGB und in der Gesellschaft für deutsch-sowjetische Freundschaft an."

Als ob jemand sich für DIESE beiden Standard-Mitgliedschaften interessieren würde.

Die System-Hure (Honecker, Kohl, demnächst Xi Jinping???) sollte z.B. mal über Ihre Anteile an der Havemann-Sache Auskunft geben...
Kommentar ansehen
13.05.2013 10:46 Uhr von yeah87
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Stasi merkel war schon immer bekannt siehe die letzten 8 jahre da is stasi merkel mit der stasi cdu auch gut zur volkskontrolle unterwegs gewesen
Kommentar ansehen
13.05.2013 12:20 Uhr von yeah87
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@haberal

Bähhh was hast du den für einen geschmack hübsch war die im besten fall noch im sack des vaters
Kommentar ansehen
13.05.2013 18:29 Uhr von Maaaa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Immer nur zugeben, was öffentlich bekannt wurde. Das kennen wir doch.
Kommentar ansehen
13.05.2013 19:11 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sie hat nichts verheimlicht....aber über Dinge nicht gesprochen weil sie keiner gefragt hat.....das ist wieder typisch Merkel. Im rauswinden und drumrumreden ist sie usnchlagbar. Diese Frau war und ist untragbar!!
Kommentar ansehen
14.05.2013 07:25 Uhr von olli58
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr "Ziehvater", der Helmut, hat auch gaarnichts verheimlicht!

Was Zeichnet einen guten Politiker aus? Lügen und betrügen

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?