13.05.13 07:51 Uhr
 1.548
 

Gerüchte über Impfungen gefährden die internationalen Impf-Kampagnen

Immer wieder kämpfen die Ärzte mit Vorurteilen oder Gerüchten über Impfungen. In Nigeria z.B. weigerten sich viele, die Kinder gegen Kinderlähmung impfen zu lassen, nachdem das Gerücht aufkam, die Ärzte wollten die Leute sterilisieren.

Solchen Zwischenfällen will man nun mit einem ausgeklügelten Überwachungssystem entgegenwirken. Sowohl Medienberichte, als auch Nachrichten und soziale Netzwerke sollen auf Akzeptanzprobleme hin untersucht werden. Vor allem das Internet habe zu einer stärkeren negativen Auffassung geführt.

Die Forscher wollen mit dieser Maßnahme schnellstmöglich auf Gerüchte reagieren können. Oft kündige sich der Misserfolg einer Impfkampagne bereits im Vorfeld an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sterchen
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kampagne, Impfung, Aufklärung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Urteil - Tumor durch Handystrahlung als Berufskrankheit anerkannt
Indien: Dickste Frau der Welt verliert nach Operation 250 Kilogramm
Studien beweisen: Antibabypille verursacht Depressionen und Panikattacken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2013 08:16 Uhr von Again
 
+16 | -11
 
ANZEIGEN
Toll. Da hat man die Chance eine Krankheit auszurotten, aber irgendwer sperrt sich dagegen, weil im Internet Gerüchte gestreut werden...
Gerade Nigeria gehört zu den Gebieten wo es noch Polio gibt.
Kommentar ansehen
13.05.2013 08:29 Uhr von killerkalle
 
+17 | -21
 
ANZEIGEN
Ach so das heisst im Klartext Impfkritiker werden jetzt auf ihre "akzeptanz" hin untersucht damit bloß keine Gegenstimmen gegen diese Drecks Impfungen aufkommen. Impfungen sind nicht immer notwendig und schon gar nicht in dem Ausmaß wie sie durchgeführt werden. In Afrika dienen sie zur Bevölkerungskontrolle das ist nichts neues und auch keine Theorie der Nigeraner.

ARD : http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
13.05.2013 08:41 Uhr von Again
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
@ killerkalle:
Hab dein Video kurz überflogen, aber da scheint es mehr darum zu gehen, dass nicht erprobte Medikamente ausgeteilt worden sind. Ein Skandal, aber eine andere Baustelle.

"Ach so das heisst im Klartext Impfkritiker werden jetzt auf ihre "akzeptanz" hin untersucht"
Ja, damit Leute die Impfstoffe verteilen wissen wie die Impfbereitschaft aussieht. Was ist daran verkehrt?
Dass damit Stimmen unterdrückt werden sollen hast du dir scheinbar selbst ausgedacht.

" In Afrika dienen sie zur Bevölkerungskontrolle das ist nichts neues und auch keine Theorie der Nigeraner. "
Bevölkerungskontrolle? Ja, einer der "Nebeneffekte" ist, dass die Menschen dort weniger Kinder bekommen, weil auch weniger davon in der Kindheit an Krankheiten sterben, gegen die man impfen kann. Auch hier die Frage: Was ist daran verkehrt?
Kommentar ansehen
13.05.2013 09:06 Uhr von LucasXXL
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Ich kann die Eltern nicht verstehen wenn sie ihre Kinder nicht gegen Pocken, Kinderlähmung, Meningokokken, Mumps und Masern impfen lassen. Mal angenommen ihr Kind erkrankt und steck am Ende noch zig andere Kinder an. Einfach unverantwortlich!
Kommentar ansehen
13.05.2013 09:22 Uhr von grosserbaer2
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Leider werden bei uns immer mehr Kinder nicht geimpft, da Eltern denken das es nicht mehr nötig ist.
Die Krankheit gibt es nicht mehr, also nicht Impfen.----

Wir hatten hier in den Kindergärten jetzt 3 mal ein Totalausfall weil Krankheiten ausgebrochen sind und die Kinder nicht geimpft waren.
3 Kinder waren im Krankenhaus mit sehr schlimmen Symptomen.
Die Notärzte waren verzweifelt, aber sie konnten die Kinder retten.
Redet mal mit Kindernotärzten, sie können es nicht verstehen das man Kinder "nicht " impft.
Kommentar ansehen
13.05.2013 09:28 Uhr von perMagna
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Schade für die Kinder, dass sie wegen der Dummheit ihrer Eltern sterben müssen. Aber das Problem wird sich von selbst lösen, da sich in entsprechenden Gebieten nur die Impfer reproduzieren werden. Noch sind die Nicht-Impfer Nutznießer der Impfer, da sie die Herdenimmunität aufrecht erhalten. Spätestens wenn das nicht mehr der Fall ist und die Kinder tatsächlich wieder sterben oder schwerst mehrfach behindert sind, wird sich die Impfmoral wieder deutlich erhöhen.
Es wäre nur wünschenswert, wenn man nicht immer tausende Kinder auf dem Altar der Ignoranz der Impfgegner opfern müsste...
Kommentar ansehen
13.05.2013 09:33 Uhr von killerkalle
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.05.2013 09:33 Uhr von Tinnu
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
hier eine meinung unter dem originaltext, der ich mich voll und ganz anschließe!

von karteileiche:
Wer entscheidet dann letztlich, ab wann eine Meinungsäußerung schon als Gerücht gilt? Was passiert, wenn jemand sich negativ über Impfungen äußert? Das alles klingt doch sehr danach, dass die Pharmakonzerne die Handhabe darüber bekommen sollen, was über die von ihnen hergestellten Impfstoffe in der Öffentlichkeit gesagt werden darf und was nicht. Die, die sich für Impfungen aussprechen, dürfen dies dann in den Medien verbreiten wie sie möchten - die die Impfungen ablehnen, vielleicht gar einen Impfschaden erlitten haben, sollen ihre Klappe halten. Vermutlich wird es darauf hinauslaufen, dass "schädliche" Meinungen legal aus dem Internet entfernt werden dürfen, und dass Pharmakonzerne und Ärzteverbände als Reaktion auf Meinungsäußerungen von Impfgegnern und -geschädigten mehr Gelder bekommen, um für die Impfungen zu werben. Jetzt sind es die Impfungen, bald danach darf man nichts negatives mehr über Medikamente allgemein sagen, und dann landen wir irgendwann dort, wo die Wirtschaftsunternehmen das Meinungsbild im Internet ihren Interessen anpassen dürfen. Ich verstehe ernsthaft nicht, wie man als mündiger Bürger in einer (wenn auch Pseudo-)Demokratie so freiwillig auf sein Recht auf freie Meinungsäußerung verzichten will wie manche User hier. Der Vorwand "es ist doch für einen guten Zweck" macht es kein bisschen richtiger.


besser kann ich es nicht sagen.
Kommentar ansehen
13.05.2013 09:45 Uhr von perMagna
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Erst beschwert man sich, die großen Pharmaunternehmen tun nichts in der 3. Welt, weils ja kein Geld bringt. Wenn sie was machen, ist es auch wieder schlecht und böse.

Allen Impf- und Pharmagegnern wünsche ich (eigentlich nicht, aber es dient der Veranschaulichung) eine kleine Wunde beim Gartenarbeiten, die in einem hässlichen Tetanus ausartet und dann kein rekombinantes (gentechnische hergestelltes) Antitoxin, keine (rekombinant hergestellen) Antibiotika bekommen.
Oder nach Biss eines Tollwuterkrankten Tieres ohne Hoffnung auf den sicheren Tod warten.
Oder dass ihr Kind andere beim Fussballspielen zugucken darf, weil es ja dank Polio nicht mehr so gut laufen kann. "Papa, warum bin ich krank geworden und die anderen Kinder nicht?" "Tja, weil ich ein ignoranter paranoider Spinner bin/war."
Kommentar ansehen
13.05.2013 18:47 Uhr von ErnstU
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dann sollen sie sich halt nicht impfen lassen und sterben ... ich persönlich bin im Zweifelsfall lieber steril als tot durch Kinderlähmung. Und wenn man sich die Überbevölkerung im Verhältnis zu Ernähungslage in Afrika so anschaut ist sterilisieren noch die humanere Lösung dem Problem zu begegnen, als sie einfach durch Kinderlähumg und andere Krankheiten, aber auch eben Hunger, jämmerlich verrecken zu lassen.
Kommentar ansehen
13.05.2013 20:22 Uhr von Again
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ killerkalle:
"Bill Gates der ja das Impfen auf dieser Welt maßgeblich vorantreiben will hat selbst zugegeben das die Überbevölkerung das größte Problem der Welt sei und das eben dieses u.A. über Impfungen in den Griff zu bekommen sei ..."
Ja, wie gesagt: Wenn die Leute im Kindesalter nicht sterben wie die Fliegen, bekommen die Erwachsenen eben weniger Nachwuchst, weil es nicht notwendig ist 5 Kinder zu zeugen, damit zwei Erwachsen werden. Also nochmal meine Frage: Was ist daran verkehrt?


"Der ganze Impfgedanke basiert auf einer Theorie die der Pharma Milliarden eingebracht hat .."
Und Computer haben Bill Gates (weil wir den ja schon erwähnt haben) Milliarden eingebracht. Sind sie deswegen eine Lüge? Nö.

@ Tinnu:
"Ich verstehe ernsthaft nicht, wie man als mündiger Bürger in einer (wenn auch Pseudo-)Demokratie so freiwillig auf sein Recht auf freie Meinungsäußerung verzichten will wie manche User hier."
Wer hat denn auf das Recht verzichtet bzw. wie äußert sich sowas?

[ nachträglich editiert von Again ]
Kommentar ansehen
13.05.2013 20:29 Uhr von ms1889
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
oh oh... grade die berühmte kinderlämungs impfung birgt ein 50% risiko es durch die impfung zu bekommen. der schreiber solte sich erst informieren... wenn gott wolte das wir imun gegen gewisse krankheiten wären, wären wir es von natur aus. finde zB die sakrotan werbung totale verblödung, denn erst durch keime werden wir imun... im sterillen umfeld werden wir krank.
Kommentar ansehen
13.05.2013 20:47 Uhr von Again
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ ms1889:
"oh oh... grade die berühmte kinderlämungs impfung birgt ein 50% risiko es durch die impfung zu bekommen. der schreiber solte sich erst informieren... "
Das musst du bitte erklären. Wo hast du bitte diese Zahl her?
Ist ja nicht so wie wenn die Impfung bei uns nicht weit verbreitet wären. Trotzdem sieht man hier nicht alle paar Meter jemanden mit Kinderlähmung.
Kommentar ansehen
14.05.2013 23:09 Uhr von joguito
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also Leute
Hier gibts viel Meinung aber wenig Information. Mal kurz zu dem gefährlichen Tetanus: Wir haben in Deutschland statistisch 25 millionen Nichtgeimpfte. Insgesamt von allen 80 Millionen Einwohnern so 5-6 todesfälle pro Jahr, letzte Erhebung 1999. Alle dieser Tetanusfälle über 80 Jahre alt: diabetis mellitus und offenes Bein und Hünerauge, also vorerkrankt. Statistisch gesehen müsste es bei den 25 Millionen Ungeimpften aber 12500 todesfälle geben, dies würde der prozentualen Sterbequote von vor 150 Jahren , als nicht geimpft wurde , entsprechen. Liebe Impfbefürworter , bitte um Auskunft , wo die 12500 Tetanustoten in DTL sind, vielleicht ein Link ? Danke! Eine Schulmmedizinerin aus meinem Bekanntenkreis gab mir folgende Erklärung: " Wahrscheinlich arbeiten die Deutschen heutzutage einfach viel weniger im Garten"
Kommentar ansehen
14.05.2013 23:47 Uhr von joguito
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
1 Gramm Information ist mehr Wert als Tausend Kilogramm Meinung . Daher bitte einfach nur mal das PEI anrufen, und eine wissenschaftliche Beweisstudie für die Wirksamkeit von Impfungen anfordern, z Bsp als Pdf. Ihr werdet sehen...

Den CLAXOS , BAXTERS , PFIZER und Co schwimmen einfach nur die Felle weg. Übrigens, in meinem direkten Bekanntenkreis, kann ich etwa 5 bis 10 starke Verdachte auf Impfschäden aufzählen,1 Fall: 1 Jahr übelste Neurodermitis nach MMR Impfung. Der Heilpraktier hat es nach einem Jahr später wieder grade biegen können. Hat viel Kohle gekostet und wurde natürlich nicht von der Krankenkasse bezahlt . Übrigens die Masern Impfung wird auf abgetriebenen Babys gezüchtet. Wenn ihr das nicht glauben wollt, einfach mal bei Glaxo Smith Kline anrufen und fragen.....Zitat Nachbarin( 5 Fach Impfung 4 Lebensmonat):"Mei der hat 40 grad Fieber mehrere Tage gehabt und ihm gings ganz übel , und dann hat er schreckliche Hautausschläge bekommen, aber ich hab halt schon Angst vor den gefährlichen Krankheiten, da hab ich mich fürs Impfen entschieden....." Ausserdem 2 Todesfälle und 2 schwer behindert (einer davon jetzt Spasti im Rollstuhl). Also einfach mal im Bekanntenkreis fragen, ob alles glatt gelaufen ist, gegen diese "Gerüchte"ist die Zensur leider machtlos......

Gebt unter Google news mal Impfschaden ein und ihr werdet ein Gruselkabinett finden. Oder lest Buchwald. Bei http://www.Aktion-Maurice.de können alle Impfbefürworter und Gegner dem armen Maurice eine soldarische Spende für seine Sauerstoffterapie zahlen, seine Eltern hatten ihn "verantwortungsvoll" geimpft, weil sie daran geglaubt hatten.
Kommentar ansehen
15.05.2013 00:53 Uhr von Again
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ joguito:
"bitte um Auskunft , wo die 12500 Tetanustoten in DTL sind"
Naja, in Deutschlanf hat sich in den letzten 150 Jahren einiges getan. Man ist im Job wahrscheinlich anderen Risiken ausgesetzt und die medizinische Versorgung ist auch besser. Außerdem weiß ich nicht ob eine nicht-tötlicher Verlauf von Tetanus unbedingt eine angenehme Sache ist. Geimpft wird afaik außerdem in einer Kombi-Impfung, da macht es vielleicht auch wenig Sinn was weg zu lassen.

"Daher bitte einfach nur mal das PEI anrufen, und eine wissenschaftliche Beweisstudie für die Wirksamkeit von Impfungen anfordern, z Bsp als Pdf. Ihr werdet sehen..."
Bist du wirklich der Meinung, dass Impfungen nicht wirken? Wie wurden wir dann zb die Pocken los?

",1 Fall: 1 Jahr übelste Neurodermitis nach MMR Impfung."
Ja, aber daran leidet ca. jedes 10 Kind. Das muss dann nicht mit der Impfung zusammenhängen.

"Gebt unter Google news mal Impfschaden ein und ihr werdet ein Gruselkabinett finden."
Und was sagt uns das? Ja, es gibt Imfschäden. Ist aber nichts neues. Fotos von Menschen mit Kinderlähmung und co. sind auch nicht schön, aber das sagt nichts über die Wirksamkeit von Impfungen aus.
Kommentar ansehen
15.05.2013 12:00 Uhr von joguito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau deswegen das PEI anrufen und Beweisstudien anfordern, Die alleinige Tatsache das speziell in den Industrieländern diese genannten Krankheiten zurückgeangen sind, kann ohne wissenschaftliche Beweise (Studien unabhänig) nicht einfach den Massenimpfungen zugesprochen werden, zumal bei Tetanus und Masern der exponentiale Rückgang bis 1960 nicht auf die impfungen zurückgeführt werden kann, da sie erst 1970 ca eingeführt wurden, als die Krankheiten schon zurückgegangen waren. Im PEI ist ein glimpflicher Verlauf von Tetanus bei einem jungen Erwachsenen dokumentiert. Impfstatus des Geheilten: Antikörpertiter postitiv.( Er war geimpft LOL) Also statistische Wahrscheinlichkeit an tetanus zu erkranken und sterben um einiges niedriger als ein Sechser im Lotto.
Die Neurodermitis ist bei Julia aber direkt nach der Impfung aufgetreten, vorher war sie kerngsund.
(Ironisch gemeint)Also Aufruf an alle Schafe: Impft euch alle damit ihr von den gefährliche Krankheiten sicher seid. Macht alle, damit die Kassen bei GLAXO und Co ordentlich klingeln, es lebe der Turbokapitlismus. Gebt euren Kinder bei ADS Ritalin und bei Fieber möglichst gleich viel Antibiotika. Nach der Geburt rein mit syntetischem Vitamin K und Fluorid.Im Garten schön Monsanto rRoundup ausstreuen. Geht zur Bank und schließt eine LV ab und lasst all euer Geld dort, dass es dann wie den Zyprioten wegrasiert werden kann. Die Korporatokratie, Herr Rockefeller, Dragi Ackermann und Oppenheim und amigos freuen sich.
Auf die Frage , wo die 12500 nichtgeimpften Tetanustoten sind, habe ich aber keine Antwort bekommen
Kommentar ansehen
15.05.2013 22:25 Uhr von joguito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Etwas Recherche und Ihr werdet sehen, daß es vor 150 Jahren nach der Pockenimpfung in diesen Gegenden dann zu regelrechten Epidemien gekommen ist. Die Gründe für den Rückgang von Tetanus , Masern , Keuchhusten, Diphterie sind: Genug Essen, trockene , warme Wohnungen, sauberes Wasser, Hygiene. Dies wird sehr offensichtllich deutlich bei Betrachtung der Statistikcharts vom statistischen bundesamt: Die Kurvenverläufe sind bei allen vier sehr ähnlich:Hier als Beispiel die Masern: http://www.spiegelblog.net/...

Um besser zu verstehen, warum wir uns impfen sollen: Folge der Spur des Geldes. Also wer profitiert davon, wenn wir uns impfen, wer würde viel Geld verlieren, wenn wir es nicht täten? Hohe Tiere aus der Pharmaindustrie geben das zu , einfach auf Youtube zu finden. Diese Lobby bezahlt den Zeitungen viel Geld, daß sie ihre Propaganda platzieren dürfen,habt Ihre gemerkt, daß momentan die Werbetrommel für Impfen ohne Ende gerührt wird, in allen Zeitschriften, Radio, Fernsehen.... so jetzt recherchiert bitte alle selber

[ nachträglich editiert von joguito ]
Kommentar ansehen
15.05.2013 22:56 Uhr von joguito
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So jetzt noch ein sinnvoller Link
http://www.kent-depesche.com/...
Kommentar ansehen
15.05.2013 23:46 Uhr von Again
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ joguito :
"genau deswegen das PEI anrufen und Beweisstudien anfordern"
Erzähl doch mal was dann passiert!

Glaubst du jetzt das Impfungen helfen oder nicht?

"als die Krankheiten schon zurückgegangen waren"
Weil es neben Impfungen noch andere wirksame Methoden gibt ^^

"Die Neurodermitis ist bei Julia aber direkt nach der Impfung aufgetreten, vorher war sie kerngsund. "
Innerhalb von 5 Minuten?

"Auf die Frage , wo die 12500 nichtgeimpften Tetanustoten sind, habe ich aber keine Antwort bekommen "
Weil ich dazu auch nicht mehr weiß als ich durch googeln herausfinden könnte. Kannst dich selber schlau machen ;-)

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?