13.05.13 06:01 Uhr
 4.965
 

Alternative für Deutschland: Hat Angela Merkel einen "Plan B"?

Die Alternative für Deutschland fordert als erstes einen "Kerneuro". Darunter versteht sie den heutigen Euro, bereinigt um die nicht mehr konkurrenzfähigen Südländer.

Angeblich hat Kanzlerin Merkel einen "PLan B" für den Fall, dass der heutige Euro scheitert.

Dieser "Plan B" soll mit der AfD-Vorstellung der Bereinigung der Eurozone übereinstimmen. Damit kämen Koalitionsüberlegungen ins Spiel für den Fall, dass die AfD in den Bundestag kommt. Der Autor Udo Ulfkotte bringt diese Überlegungen in seinem neuen Buch "Raus aus dem Euro - rein in den Knast. Das üble Spiel von Politik und Medien gegen Kritiker der EU-Einheitswährung" zu Papier.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: skytrain
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutschland, Plan, Alternative für Deutschland, Udo Ulfkotte
Quelle: www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2013 06:53 Uhr von Bildungsminister
 
+11 | -16
 
ANZEIGEN
Und so etwas kommt gerade von einem Menschenfeind, Denunzianten und Verschwörungstheoretiker wie Ulfkotte? Als ob seine Aussagen auch nur irgend etwas wert wären. Allein sich auf ihn zu beziehen ist schon lächerlich genug.
Kommentar ansehen
13.05.2013 07:09 Uhr von muhkuh27
 
+9 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.05.2013 07:43 Uhr von Winkle
 
+21 | -8
 
ANZEIGEN
@muhkuh

blah blah, was soll das Gelaber ? Was der Mann im Interview von sich gibt, klingt durchaus plausibel und hat Hand und Fuß.

Was für ein Schwachsinn, das mit irgendwelchen Verschwörungstheorien zu vergleichen.


[ nachträglich editiert von Winkle ]
Kommentar ansehen
13.05.2013 07:56 Uhr von mort76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
...sie hält sich beim regieren halt passenderweise an die Zombieland-Regeln:

"22. Sind Zweifel am Start, hab ‘nen Ausweg parat".
An die 21.Regel hält sie sich hoffentlich auch...
Kommentar ansehen
13.05.2013 08:07 Uhr von mr.science
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Winkle,

nein, das ist durchaus berechtigt. Wenn du den Kopp-Verlag kennst und weisst, was für Bücher der verlegt, weisst Du bescheid...
Kommentar ansehen
13.05.2013 09:25 Uhr von Huebbels
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Para_shut so ganz nebenbei, ein Wessi-Onkel hat doch mit dem ganzen scheiss angefangen ;)
Kommentar ansehen
13.05.2013 10:48 Uhr von Kingbee
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Plan "B" der Merkel?

D D R (da kennt sie sich ja aus.....)
Kommentar ansehen
13.05.2013 11:28 Uhr von Hidden92
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mal von dem Typen und Merkels Plan B abgesehen ist die Idee die Eurozone zu bereiningen durchaus eine gute. Wenn man schon nicht zur DMark zurück will (das will derzeit ja nur die NPD) dann doch wenigstens einen akzeptablen und vorallem stabilen Mittelweg finden.
Kommentar ansehen
13.05.2013 12:54 Uhr von ms1889
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
nuja, unserer angela/cdu traue ich auch eine koalition mit der npd zu, nur um ihre macht zu behalten.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
13.05.2013 13:39 Uhr von Bildungsminister
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ zeltmann

Dir ist aber schon irgendwie klar, dass die AfD in sehr großen Teilen aus jenen Leuten besteht, die du, wären sie noch bei ihrer alten Partei, als Verbrecher bezeichnen würdest. Sehr viele CDUler, FDPler, und auch andere Parteilegionäre, sind Teil der AfD. Da sind kaum neue Leute dabei, sondern meist solche, die seit Jahren Teil des politischen Systems sind, und die dieses im Übrigen seit Jahren mitgetragen haben.

Und dass diese Leute nun von heute auf morgen einen Sinneswandel erlebt haben, und nun vollkommen anders denken, das glaubt doch wohl auch niemand. Es mag sein, dass sich die Zielsetzungen der AfD in kleinen Details von denen der etablierten Parteien unterscheiden, aber im Kern sind das die selben Leute wie eh und je. Sie sind nur etwas radikaler und noch weltfremder, was auch der einzige Grund ist, warum sie sich in eine eigene Partei flüchten. Und da sie Wahlvolk brauchen um Macht zu erlangen, erzählen sie das Märchen vom bösen, bösen Euro. Ein Euro den die meisten von diesen Leuten mit eingeführt haben, und bis vor gut 3-4 Monaten bei jeder Gelegenheit mitgetragen haben.
Kommentar ansehen
13.05.2013 15:02 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dickes Fettes LOL !

Das ist keine Idee der AfD, diese Idee gab es schon vor 2-3 Jahren und nannte sich Nord/Süd Euro.

Echt der Hammer wie immer wieder falsch Berichtet wird.
Kommentar ansehen
13.05.2013 15:13 Uhr von kingoftf
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ist doch klar, dass die etablierten Parteien sich plötzlich auch für so was interessieren, um auch Wähler aus dem Lager zu gewinnen ("seht her, das ist doch bei uns schon seit Jahrzehnten Parteiprogramm")

War doch beim Boom der Piraten auch so, plötzlich hatten selbst CSU-Minister einen Facebook Account, die vorher nicht mal von der Existenz des Internet gewusst hatten.
Kommentar ansehen
13.05.2013 16:30 Uhr von MurrayXVII
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Para_shut: Ossitante? Merkel ist gebürtige Hamburgerin...

@Topic: Wenn Länder die durch Betrug in die EU gekommen sind (zum Beispiel durch frisieren der Wirtschaft) wieder rausfliegen und ihre Schulden natürlich zurückzahlen (welche dann direkt an die Bank gingen bei welcher die zahlenden Staaten ihre Staatsschulden aufnehmen) würden wär der Euro garnicht so schlecht.
Kommentar ansehen
13.05.2013 18:33 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ach jetzt dachte ich schon Merkel hat nen Plan B gegen die neue Partei.

Alles was Konkurenz sein könnte, muss verboten werden...


Ne im Ernst. Die werfen Millarden Steuergelder den anderen Ländern hinterher, nur dass sie nach Jahren auf die Idee kommen diese Länder auzuschließen ?

Griechenland hätte mit seinen gefälschten Zahlen nie in die EU kommen dürfen.
Irgendjemand hat es verbockt und das alles übersehen. Und wir Bürger dürfen es ausbaden
Kommentar ansehen
13.05.2013 20:20 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ach - mal wieder Werbung für ein Buch. Na dann.
Kommentar ansehen
13.05.2013 21:39 Uhr von limasierra
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Da wird schon noch genug Handlungsbedarf entstehen, damit sich die folgende Prognose bewahrheitet:
http://2.bp.blogspot.com/...
Kommentar ansehen
18.05.2013 00:03 Uhr von Schlauschnacker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Merkel hat immer einen Plan B. Die ist ja politisch auch nicht festgelegt. Heute so, morgen so, Hauptsache sie bleibt Kanzlerin.
Bis heute war ihr Euro-Kurs alternativlos. Kaum kommt eine Partei, die einen Kerneuro fordert, in den Umfragen über die 5%-Hürde, schwenkt sie um und ist offen für Koalitionsüberlegungen. Wieso ist die eigentlich so beliebt?
Kommentar ansehen
30.03.2015 23:47 Uhr von Phoenix3141
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... wäre das erste Mal, dass Merkel von irgendwas einen Plan hat.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?