12.05.13 18:01 Uhr
 6.204
 

Thailand: Nachbarn prügelten Vergewaltiger windelweich

Nachdem ein betrunkener 39-Jähriger in Pattaya versucht hatte, eine 43-jährige Frau zu vergewaltigen, wurde er von den Nachbarn der Frau windelweich verprügelt.

Die Nachbarn der 43-jährigen Frau wurden in der Nacht des Geschehens durch die Hilferufe der Frau aufgeschreckt.

Als die Nachbarn den halbnackten 39-Jährigen entdeckt hatten, ließen sie ihrer Wut freien Lauf. Als die Polizei eintraf, hatte der Mann zahlreiche Verletzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Thailand, Vergewaltiger, Prügelei, Hilferuf
Quelle: www.thailand-tip.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2013 18:22 Uhr von arbeitsloser1
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
wieso nur "windelweich"?
Kommentar ansehen
12.05.2013 18:27 Uhr von Borgir
 
+47 | -2
 
ANZEIGEN
So muss das sein.
Kommentar ansehen
12.05.2013 18:52 Uhr von ErnstU
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Bleibt zu hofffen, das sowas, in Anbetracht der Hilfs- und Gerechtigkeitsverweigerung durch Justiz und Behörden, in Deutschland hoffentlich bald auch recht oft geschehen wird.
Kommentar ansehen
12.05.2013 19:09 Uhr von Surrender
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
Danke La_Brador. Die meisten werden nie kapieren, dass es bei sowas selten um Lehren geht, sondern darum, seine eigenen Aggressionen heraus zu lassen. Sieht man immer sehr gut an solchen Kommentaren.

Sexuelle Gewalt scheint ja beinahe jede andere Art von Gewalt zu rechtfertigen. Insofern: Lasst uns alle tüchtig prügeln, morden und brandschatzen, die Sexualstraftäter sind ja alle viel schlimmer.

Jetzt bekomme ich wieder tüchtig Minus. Mir wurscht, bestätigt mich nur.
Kommentar ansehen
12.05.2013 19:49 Uhr von nur_ich
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
@Surrender
Ich möchte ja nicht wissen, was Du geschrieben hättest, wenn es sich um Deine Tochter oder Deine Frau gehandelt hätte, die vergewaltigt wurde.
Mir kommt immer die Galle hoch, wenn ich dieses "Gutmenschengetue" höre. Ich bin zwar nicht religiös, aber heisst es nicht....Auge um Auge, Zahn um Zahn?
Die laschen Gesetze in Deutschland, in verbindung mit noch lascheren Gefängnissen sorgen doch dafür, das sich das ganze Gesindel hier eins feixt, wenn es verurteilt wird, weil ein paar Jahre in deutschen Gefängnissen meist konfortabler sind, als das Leben in ihren Heimatländern.
Mein Vorschlag.....wer erwischt wird, und was aufs Maul bekommt, ....selber Schuld.
Kommentar ansehen
12.05.2013 19:55 Uhr von geislerm1
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Das find ich absolut richtig, hoffe das wird bei uns auch einmal legal
Kommentar ansehen
12.05.2013 20:00 Uhr von Paladin_Lvl1
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
für thaiverhältnisse hat er da aber glück gehabt
Kommentar ansehen
12.05.2013 22:02 Uhr von LastManStanding
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Ordentlich was auf die Maske bekommen und dann noch verhaftet. Hoffe, die Sheriffs haben ihm auch noch mal was kommen lassen. So ist`s recht (Danke an alle "Gutmenschen", die jetzt minus klicken).

In Deutschland wäre das wohl so gelaufen:
- Vergewaltiger erstmal per RTW ins KH zum Händchenhalten und die Frage, ob er Anzeige wegen Körperverletzung stellen will - natürlich gegen den ganzen Mob mit guter Aussicht auf Schmerzensgeld.
- Da er unter Drogen stand, ist er nicht zurechnungsfähig gewesen. Ein eiligst "erstelltes" psychologisches Gutachten bescheinigte ihm eingeschränkte Zurechnungsfähigkeit - noch dazu unter Einfluss von Alkohol und synthetischen Drogen.
- Da die Verletzungen, die er durch die Prügel "erlitt", schlimmer waren, als das was er der Frau antun wollte, wurde der Vorwurf der versuchten Vergewaltigung niedergeschlagen.. Wobei noch festgestellt werden muss, ob sie ihn nicht dazu ermutigt hatte oder auch unter Drogen stand. Deswegen wird sie - rein prophylaktisch - auch vorgeladen.
- Nach der Entlassung aus dem KH wird er zu 6 Monaten auf Bewährung verurteilt, da es seine erste Tat war. Er reicht Klage gegen die "Schläger" ein und bekommt 8722,34 Euro Schmerzensgeld. Hat sich also gelohnt.
Kommentar ansehen
12.05.2013 22:12 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@nur_ich

Das ist der Grund warum Richter etc. nicht befangen sein dürfen.

Dass das immer noch als Argument herhalten muss. Lächerlich.

Es war nicht deine Schwester und nicht seine. Von daher könnt ihr beide klar denken. Er tut es, du nicht.
Kommentar ansehen
12.05.2013 23:08 Uhr von Atergo
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
alle die bei La_Brador´s Kommentar auf Minus geklickt haben, sind nicht besser als der Vergewaltiger.
Kommentar ansehen
12.05.2013 23:13 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@atergo

Oder einfach intelligenter als ihr beide.

Alles eine Sache des Betrachtungswinkels.
Kommentar ansehen
12.05.2013 23:19 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@so..isses

Nein wir sind nur der Meinung das überlässt man der Justiz. Denn in einer Welt in der jeder Recht und Unrecht in seine Hand nimmt, in der würdest du sicher nicht leben wollen. Aber anscheinend doch. Aber ich wette die meisten die hier rumschreien sind die ersten die die Polizei rufen wenn es gegen sie geht.
Kommentar ansehen
12.05.2013 23:26 Uhr von Peter323
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Dracultepes

unser Rechtssystem ist noch weit weg von perfekt.

Richter urteilen stark subjektiv. Das sieht man insbesondere in den nächsten Instanzen, wo die Richter häufig völlig andere Urteile mit gegensätzlichen Begründungen sprechen.

Solang es um Kleinkram oder nur Finanzielles geht ist unser nicht perfektes Rechtssystem ausreichend, aber habt mal eine Tochter, bei denen ihr z.B. die Vergewaltigung live miterlebt und einschreiten könnt. Ich bin mir sicher, dass ihr da die Ankunft der Polizei abwartet...
Kommentar ansehen
12.05.2013 23:30 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@Peter323

Puh zum Glück geht es in der News nicht um unser Rechtssystem, sondern um das in Thailand.

Und auch unseres ist nicht so schlecht wie dargestellt. Aber es könnte durchaus härter sein. Das stimmt.

"aber habt mal eine Tochter, bei denen ihr z.B. die Vergewaltigung live miterlebt und einschreiten könnt. Ich bin mir sicher, dass ihr da die Ankunft der Polizei abwartet..."

Tja emotional eingebundenen Menschen ist es ja auch vergönnt so handeln zu dürfen. Da schaltet man halt ab. Aber keiner hier ist mit der Frau aus der News verwand. Und trotzdem gebaren sie sich wie der letzte bildungsferne Pöbel.
Kommentar ansehen
13.05.2013 07:49 Uhr von SHA-KA-REE
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Gut zu wissen, dass es unter den Kommentatoren hier auch noch halbwegs vernunftbegabte Menschen gibt. Und nein, damit meine ich sicher nicht die Kneifzangen-und-Lötkolben-Fraktion. Sich über Mängel in unserem Rechtssystem beklagen und gleichzeitig brutale Selbstjustiz propagieren, das sind mir die Richtigen.

Schon mal darüber nachgedacht wie viele Unschuldige unter die Räder kommen, wenn man solchem animalischen Treiben freien lauf lässt? Den Opfern helft ihr mit dem Ausleben eurer Gewaltphantasien übrigens gar nicht, auch wenn ihr euch das gerne einreden wollt.

[ nachträglich editiert von SHA-KA-REE ]
Kommentar ansehen
13.05.2013 12:29 Uhr von TheUnichi
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Es gibt halt Leute, die nicht aus der Vergangenheit lernen.

Ich meine, wir hatten das alles schonmal. Folter im Knast, Selbstjustiz, dezentrale Rechtsprechung, Parteiische und Emotional gebundene Rechtsprechung, Einheitliche Rechtsprechung.

Das alles HATTEN wir bereits und die Tatsache, dass es abgelöst wurde zeigt doch ganz klar auf, dass es nicht funktioniert hat.

Seid ihr wirklich so dumm zu glauben, diese Methoden würden irgendwem weiterhelfen? Feuer mit Feuer zu bekämpfen? Krieg mit Krieg? Und Waffen mit Waffen?
Das wäre einfach nur ein ewiger Kreis aus Gewalt

Jeder will Rache, immer, für jeden, wenn jeder jeden rächt, töten sich irgendwann alle gegenseitig und die Menschheit ist ausgerottet. Na das ist ja ein klasse Weg, den ihr da einschlagt
Kommentar ansehen
13.05.2013 19:04 Uhr von Surrender
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@nur_ich:
Genauuu, die Grundlage unseres Rechtsstaats ist "Gutmenschengetue". Das, was du hier vom Stapel lässt, ist nichts anderes, als reaktionärer Blödsinn. Alles zu lasch, allen auf die Fresse, zurück zur Treibjagd durchs Dorf.

Du magst dir nicht viel dabei denken, aber wegen Menschen wie dir kommt es so weit, dass irgendwelche Verdächtigen von Mobs gejagt werden, ohne dass deren Schuld feststeht. Wegen Menschen wie dir werden Unschuldige bezichtigt, weil man damit sehr einfach Menschen in den Dreck ziehen und ihr Leben zerstören kann. Wegen Menschen wie dir bleibt genau das immer hoffähig, was wir verdammt nochmal überwinden wollen.

Ich kann jeden hass und jede Wut auf den Täter nachvollziehen. Wenn das aber als Projektionsfläche genutzt wird, um eigenen Aggressionen freien Lauf zu lassen, dann geht es nicht mehr um das Opfer und auch nicht um den Täter. Dann geht es nur noch um uns selbst.

Sowas wie Rechtsstaatlichkeit, gewaltfreier Umgang und Unschuldsvermutung unterscheidet uns von Gewalttätern. Und wenn Angehörige wütend und aggressiv sind, dann ist es unsere Pflicht, sie deshalb nicht auch zu Tätern werden zu lassen. Dieses ewige blabla von wegen stell dir vor, es ist meine Tochter. Willst du dafür das Gewaltmonopol des Staates abschaffen? Willst du wieder Zustände wie vor 200 Jahren? Warum führen wir nicht gleich die Blutrache wieder ein?

Sollte jemals jemand meinen Liebsten so etwas antun, dann wäre ich mit Sicherheit völlig durch den Wind und voller Hass auf den Täter. Aber ich wäre auch voller Hass auf jene, die sich heimlich daran aufziehen, wieder ein schönes Feindbild zu haben. Die Leute, die all das oben genannte fordern und letztendlich doch nur moralisch legitimiert Beleidigungen oder Gewalt anwenden bzw. anwenden wollen. Mal darüber nachgedacht?

Wenn irgendetwas unternommen wird, um z.B. unsere Datenschutzrechte zu untergraben, dann wird zu Recht protestiert. Dann wird gefragt "Wo soll das noch hinführen?" Wenn aber jemand Prügel und Folter für Gewalttäter fordert, dann wird applaudiert. Alle mal selbst in den Spiegel schauen und euch fragen, wozu ihr selbst fähig wärt und ob eure Aggressionen immer nur aus der Situation entstehen.

Aber so weit denken die meisten ja gar nicht.
Kommentar ansehen
13.05.2013 19:49 Uhr von Westwind
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Dracultepes: "Tja emotional eingebundenen Menschen ist es ja auch vergönnt so handeln zu dürfen. Da schaltet man halt ab. Aber keiner hier ist mit der Frau aus der News verwand. Und trotzdem gebaren sie sich wie der letzte bildungsferne Pöbel."

Den letzten Satz bitte durch "Das ist der letzte bildungsferne Pöbel." ersetzen.

Wer nicht verstanden hat, dass die Bestrafung eines Täters in die Hände einer unabhängigen Justiz gehört, sollte in ein entsprechendes Land auswandern - vielleicht nach Pakistan.
Kommentar ansehen
14.05.2013 02:11 Uhr von Surrender
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@La_Brador:
Genau das verstenen die Ganzen Marktschreier einfach nicht: Sie handeln NICHT im Sinne des Opfers und der Angehörigen. Wer da durch muss, der wird von so etwas höchstens noch zusätzlich belastet. Wenn so eine Tat dazu führt, dass auch noch "Freunde" oder irgendwelche Fremden zu Tätern werden, dann erweist man ihnen einen Bärendienst - alles ist nur noch Hetze und Gewalt. Wer lässt ihnen die Zeit und den Raum, die Tat zu verarbeiten?

Wenn die ganze Hetze also nicht der Ehre des Opfers gilt, wem denn dann? Genau - den Marktschreiern selbst. Diese ganzen Rachephantasien sind höchst egoistisch, da lasse ich mir doch keine Täterverteidigung vorwerfen.

Aber um das zu verstehen, müsste man sich ja selbst hinterfragen, das kann man dem Pöbel ja nicht zumuten.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?