12.05.13 17:56 Uhr
 98
 

Nahost-Friedensverhandlungen: China möchte zwischen Israelis und Palästinensern vermitteln

China möchte zwischen Israelis und Palästinensern bei Nahost-Friedensverhandlungen vermitteln, weshalb das Land seine Bemühungen um Kooperation diesbezüglich in letzter Zeit verstärkt.

Ferner möchte die UN-Vetomacht China ihre Beziehungen mit Israel vertiefen. So sagte der chinesische Staatschef Xi Jinping bei seinem Besuch in Israel am vergangenen Donnerstag, die Beziehungen zu Israel seien China sehr wichtig.

Laut dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu gäbe es in der Zusammenarbeit Israels mit China ein "großes Potenzial".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Israel, Nahost, Friedensverhandlung
Quelle: dtj-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
China hat angeblich ein Dutzend CIA-Informanten umgebracht
Israel-Besuch: Donald Trump als erster amtierender US-Präsident an Klagemauer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?