12.05.13 17:24 Uhr
 407
 

Zweiter Fall von Coronavirus in Frankreich aufgetaucht

Ärzte in Frankreich haben den Coronavirus mittlerweile an einem zweiten Patienten, der daran erkrankt ist, festgestellt.

Der Patient hatte zu dem ersten Mann, bei dem der gefährliche Erreger in Frankreich festgestellt worden ist, Kontakt.

Der Coronavirus ist dem Sars-Erreger sehr ähnlich. An dem Sars-Erreger waren vor zehn Jahren an die 800 Menschen gestorben. Weltweit sind bislang an dem Virus mehr als 30 Menschen erkrankt. 18 von ihnen sind gestorben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frankreich, Fall, Erreger, Coronavirus
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Team Wallraff" deckt undercover Folter in Behinderteneinrichtungen auf
Donald Trump führt Autismus auf Impfungen zurück
Ungarische Lebensmittelbehörde beklagt schlechtere Produkte als in Österreich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2013 18:27 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh, ein neuer Grund zur Panik.....was haben sie denn vor, wovon sie ablenken müssen....
Kommentar ansehen
12.05.2013 21:11 Uhr von Pils28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@comic1: Und der Impfpass bringt nun genau was? Reist jemand mit einer Infektion in Deutschland ein, wird entweder gegen diesen Erreger in D geimpft und er trifft auf eine immunisierte Bevölkerung. Ist es ein anderer Erreger, muss er nicht gegen geimpft sein. Gerne darfst du dir aber probeweise selber eine Quarantäne aufzwingen, wenn du das nächstemal deine Heimatstadt verlässt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?