12.05.13 16:36 Uhr
 684
 

Bernd Lucke (AfD): Für Ende der Eurokrisenpolitik würde auch Schwarz-Gelb unterstützt

Die neu gegründete Partei "Alternative für Deutschland" würde bei einem Ende der bisherigen Euro-Krisenpolitik auch Schwarz-Gelb in Berlin unterstützen.

Das sagte der Sprecher der AfD-Bundespartei, Professor Bernd Lucke, in Ingolstadt, wo er dem Landesparteitag der AfD beiwohnte.

Lucke äusserte sich in einem "Bild"-Interview. Nach Feststellung der Zeitung habe die Partei "Rückenwind".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: niederntudorf
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ende, AfD, Schwarz-Gelb, Alternative für Deutschland, Bernd Lucke
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2013 16:37 Uhr von Borgir
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Schwarz-Gelb wird halt eben niemals etwas gegen den Euro unternehmen. Die stecken viel zu vielen Leuten dafür viel zu tief im Hintern.
Kommentar ansehen
12.05.2013 16:52 Uhr von anaximander
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Klarer Fall. Es geht der AfD offenbar um die Sache - also die Rettungskatastrophen zu beenden. Koalitionen sind da erst die Nr. 2 der Überlegungen.
Kommentar ansehen
12.05.2013 17:33 Uhr von peritrast
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Völlig richtig. Die Haftungs- und Transferunion muss weg. Die Südländer verfrühstücken sogar unsere Renten. Vorher hat die Inflation die Sparguthaben halbiert. Und so weiter. Da wird eine AfD dringend gebraucht.
Kommentar ansehen
12.05.2013 17:35 Uhr von Maaaa
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Was ist das wieder für eine nichtsaussagende News, Blah,blah

Natürlich!
WebReporter:niederntudorf
Kommentar ansehen
12.05.2013 17:42 Uhr von Tanzbaer77
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ich bin mal gespannt, wie lange sich noch die Lüge hält, Deutschland hätte die Guthaben der Deutschen in die Krisenländer gesteckt. Es stimmt zwar, dass Deutschland hunderte Millionen Euro reingesteckt hat - aber um Falschinformationen zu verbreiten muss man halt verschweigen, dass Deutschland an der Krise über eine Milliarde Euro verdient hat.
Das ist fast schon BILD-Niveau, wie hier bewusst Informationen weggelassen werden. Sogar jetzt verdienen wir daran, dass es anderen Ländern schlecht geht. Um Himmels Willen, Angie macht das einzig richtige, Griechenland im Euro zu lassen, weil wir jetzt endlich mal von Europa was zurückbekommen - zwar über einen Weg, der vorher oft kritisiert wurde, aber anders geht es offenbar ja nicht.
Kommentar ansehen
12.05.2013 17:44 Uhr von schildzilla
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ne danke jetzt will ich die nicht mehr wählen.
CDU, CSU und Co sind TABU für mich und sind überhaupt erst Schuld an allen Problemen!

Ist also doch nur eine Alibi Partei, die nen neuen guten Ruf haben soll?

Ich wähle lieber doch eine kleine regionale Partei. Solche wichtigen Sachen sagen die immer erst im nachhinein...

[ nachträglich editiert von schildzilla ]
Kommentar ansehen
12.05.2013 17:50 Uhr von shadow#
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Natürlich würden sie das.
Denen sind die Ideen de FDP und der Union zum Thema Arbeitsmarkt und Renten noch viel zu sozial.
Kommentar ansehen
12.05.2013 18:17 Uhr von SoRgen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Tanzbaer77 was nehmen denn sie ein ? Aufjedenfall wärs nett wenn sies mir verraten... wär auch gern so fern von der Realität.

Kleines Rechenbeispiel.

Ihr Nachbar will bei ihnen einen Apfel für nen Euro kaufen aber er hat keinen Euro also leiht er den Euro bei ihnen um sich diesen Apfel zu kaufen. Danach erklärt er ihnen er könne ihnen den Euro aber niemals zurückzahlen und weil sie so ein guter Gutmensch sind erlassen sie ihm den Euro Schulden.

Wer hatte nun einen Wertzuwach erfahren und wer hatte einen Vermögensschwund ?
Kommentar ansehen
12.05.2013 21:15 Uhr von sabun
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Bis heute 12.05.2013 wollte ich die AfD wählen. Aber nach den Pressemeldungen
a) Afd will nicht in die DM zurück
b) Die AfD ist FDP und CDU nah
c) Die AfD unterschreibt nicht dass Rassismis-Verbot
Dan bleibt für mich diese Partei als CDU ableger in Erinnerung. Nein Danke !
Kommentar ansehen
12.05.2013 21:21 Uhr von hofn4rr
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@sabun

aus dem grund sollte man nicht nur die überschriften von pressemeldungen lesen.
Kommentar ansehen
12.05.2013 21:36 Uhr von skytrain
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Vernünftiger Vorschlag von AfD-Lucke. Hauptsache, der unsägliche Deutschland-Plünderer namens "Euro" kommt an die Leine.
Kommentar ansehen
13.05.2013 10:57 Uhr von HateDept
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist ja mal clever:

die AfD steht für politische Alternativen bereffs Euro-Politik! Wenn man nun diese Alternative wählt, wählt man trotzdem aber auch schwarz/gelb - also keine alternative Euro-Politik.
Kommentar ansehen
13.05.2013 11:02 Uhr von rolling_a
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@SoRgen
Wir haben das Geld für weniger Zinsen geliehen und geben es für mehr Zinsen an Griechenland weiter. Allein da schon, dann verdienen wir nochmal wenn die Zinsen gelatzt werden. Und von dem Geld kaufen sich die Griechen bei uns Rüstungsgüter und Anderes.

Alles in allem ein ziemlich gutes Geschäft würd ich sagen.
Kommentar ansehen
16.05.2013 16:40 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für wie blöde halten die die Bürger eigentlich?

Schwarz-Gelb ist -neben der SPD- wesentlich für die neoliberale Politik verantwortlich, die die Krise überhaupt erst in diesem Ausmaß ermöglicht hat! Gerade von denen erwarte ich ganz sicher keine Beendigung der "EU-Krisenpolitik", sondern eher eine Verschärfung, und schon gar nicht von der "Alternative für Deutschland". "Alternative", daß ich nicht lache!

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?