12.05.13 15:02 Uhr
 229
 

Wahlbetrug in Bulgarien? - 350.000 gefälschte Stimmzettel aufgetaucht

Das ärmste Land der EU wählt am heutigen Sonntag ein neues Parlament. Gestern wurden jedoch von der Polizei ca. 350.000 gefälschte Stimmzettel sichergestellt. Die Opposition beschuldigt die konservative Partei GERB des Wahlbetruges. Die gefälschten Stimmzettel hätten gut zehn Prozent des Wahlergebnisses ausgemacht

Nach diesem Vorfall kam es zu Demonstrationen in Sofia, bei denen freie und faire Wahlen gefordert wurden. Da die Opposition und die GERB in Ansehen der Wähler nahe beieinander stehen, wird es heute ein Kopf-an-Kopf-Rennen dieser beider Parteien geben.

Zusätzlich zu den üblichen Kontrollen der OSZE, soll es nach dem Vorfall zu weiteren Kontrollen kommen. Das SORA-Institut wurde von der Opposition zu einer weiteren Kontrollauszählung beauftragt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KillerCookie
Rubrik:   Politik / Ausland
Schlagworte: Bulgarien, Wahlbetrug, Stimmzettel
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2013 18:55 Uhr von fraro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn sie weiter gesucht hätten, vielleicht wären ihnen auch die Bilanzen über das bulgarische Staatsvermögen zum Beitritt in die EU in die Hände gefallen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?