12.05.13 13:50 Uhr
 1.081
 

Moers: 41-Jähriger wirft 14.000 Euro in einen Altkleidercontainer

In Moers (Nordrhein-Westfalen) hat ein Mann (41 Jahre) seinen Kleiderschrank aufgeräumt und einige Kleidungsstücke danach in einem Altkleidercontainer entsorgt.

Erst einen Tag später fiel dem 41-Jährigen dann auf, dass ihm 14.000 Euro fehlten, die sich in einem Kleidungsstück befanden, welches er in den Container geworfen hatte.

Die Feuerwehr rückt an und machte den Altkleidercontainer auf, doch der war schon geleert worden. Die Feuerwehr kontaktierte die Entsorgungsfirma. Auf deren Areal in Bochum wurde dann das Bargeld gefunden und dem Pechvogel übergeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Euro, Panne, Kleidung, Moers
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2013 13:58 Uhr von blade31
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
hoffentlich hat der Feuerwehr einsatz 14 000 Euro gekostet...
Warum haben solche Leute immer soviel Geld
Kommentar ansehen
12.05.2013 14:01 Uhr von muhkuh27
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Dafür musste die Feuerwehr anrücken?? Was ist wenn irgendwo ein echter Notfall gewesen wäre?
Kommentar ansehen
12.05.2013 15:04 Uhr von Protonator
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Dann rückt ein anderes Fahrzeug des Wachgebiets aus, meine Güte ...
Kommentar ansehen
12.05.2013 18:31 Uhr von oberzensus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
grrrrrrrrrrrrrrrrr hät ich das gewusst von Köln nach Moers mit auto wäre ich in 45 min,,,,
Kommentar ansehen
12.05.2013 19:52 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oh ja das kenne ich.
Das blöde viele Geld, man weiss gar nicht mehr wo man das überall hinpacken muss :)
Jetzt stelle man sich mal vor, das Kleidungsstück bekommt ein indischer Strohballenschlepper, und das Geld ist noch drin, weil irgendwie eingenäht :)
Der würde springen...


[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]
Kommentar ansehen
12.05.2013 20:12 Uhr von Floppy77
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Dem sollte mal das Finanzamt auf den Pelz rücken und mal schauen als welchen dunklen Kanälen das kam.
Kommentar ansehen
14.05.2013 21:10 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Gothminister
Hat man aber bestimmt nicht in alten Klamotten im Schrank, und vergisst es dann auch noch...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?