12.05.13 13:42 Uhr
 1.118
 

Scientology-Methoden erschaffen eine feindliche Arbeitsumgebung in US-Firma

Die US-Gleichbehandlungskommission für Arbeitsbeschäftigung brachte eine Klage gegen Dr. Dennis Nobbes Dynamic Medical Services Inc. ein. Als Teil des Arbeitsvertrages wurden Angestellte verpflichtet, an bizarren Scientology-Ritualen teilzunehmen.

Die Kommission bringt Anklagepunkte vor, wonach MitarbeiterInnen mindestens die Hälfte ihrer Arbeitszeit für Scientology aufwenden mussten. Zu den Praktiken gehörte z. B. einen Aschenbecher anzuschreihen, oder eine Person regungslos stundenlang anzustarren.

Auch soll eine Mitarbeiterin zu einem Auditing am E-Meter gedrängt worden sein, welches Scientologen als religiöses Artefakt ansehen. Die Kommission geht davon aus, dass diese Vorgehensweise die Religionsfreiheit der Angestellten verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Einaudi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Scientology, Methode
Quelle: boingboing.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2013 13:44 Uhr von Borgir
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Wer bei einem solchen Arbeitgeber anfängt ist selbst schuld. Klar, man braucht das Geld, aber es ist ja absehbar, dass es einem irgendwann von dieser miesen Pseudo-Religion aus der Tasche gezogen wird.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cancun: Vier Tote wegen Schießerei
Begnadigung durch Barack Obama: Whistleblowerin Chelsea Manning kommt frei
Berlin: Angriff mit Messer in Fernbus - Prozessbeginn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?