12.05.13 12:36 Uhr
 1.126
 

Archäologen entdecken 1.100 Jahre alten Fußabdruck eines Wikingers auf Schiffsplanke

Im Museum of Cultural History in Oslo haben Archäologen nun auf einer Planke des Gokstad-Schiffes einen Fußabdruck entdeckt.

Der Wikinger, der vor 1.100 Jahren auf diesem Schiff ruderte, ritzte mit einem Messer den Umriss seines Fußes nach. Dann ritzte er noch Fußnägel in den Umriss seiner Zehen.

Da der Abdruck recht klein ist, handelt sich wohl um den Abdruck eines Wikingerjungen. Auf dem Gokstad-Schiff gab es insgesamt 64 Ruderer. 1880 entdeckten es Archäologen neben dem Hügelgrab eines 50 bis 70 Jahre alten Mannes als Grabbeigabe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Wikinger, Fußabdruck, Schiffsplanke
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blauflügelamazone: Neue Papageienart in Mexiko entdeckt
Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2013 13:36 Uhr von bjondal
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ja auch damals gab es schon langeweile und vandalismus unter Jugendlichen ;) Also doch kein Problem der letzten 50 Jahre :D
Kommentar ansehen
12.05.2013 14:58 Uhr von abymc1984
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
schuhgröße?
Kommentar ansehen
13.05.2013 15:01 Uhr von OO88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Als Ruderer ein Messer ???? das ist sooo unglaubwürdig

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?