12.05.13 12:29 Uhr
 212
 

Verfolgungsjagd: Betrunken, ohne Führerschein und mit einem nicht zugelassenen PKW

Am Freitagsabend wollte ein 28-jähriger Mann aus Quakenbrück sich keiner polizeilichen Kontrolle unterziehen lassen.

Der PKW fiel einer Polizeistreife auf, weil keine Kennzeichen am Fahrzeug zu sehen waren. Mehrere Versuche den Fahrer zu stoppen schlugen zunächst fehl, da er mit überhöhter Geschwindigkeit im Stadtgebiet davonfuhr und rote Ampeln nicht beachtete.

In einer Seitenstraße stellte der junge Mann schließlich das Fahrzeug ab und die Beamten stellten bei dem Fahrer einen erhöhten Alkoholpegel fest. Der Führerschein konnte nicht sicher gestellt werden, da der betrunkene Mann keinen besaß. Das Fahrzeug war weder versichert noch angemeldet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katastrophenschutz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Führerschein, PKW, Verfolgungsjagd, Betrunken
Quelle: www.noz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2013 12:39 Uhr von ITler84
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Typen sind kostenlose Werbung für die Polizei.
Kommentar ansehen
12.05.2013 22:08 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jauchegrube
Nicht wenn sie betrunken in nicht angemeldeten Autos unterwegs sind...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?