12.05.13 10:33 Uhr
 527
 

Ägypten: Christliche Lehrerin wegen Blasphemie verhaftet

Die 23-jährige koptische Lehrerin Demyana Emad aus Luxor wurde verhaftet. Ihr wird vorgeworfen, den Propheten Mohammed im Beisein von Schulkindern beleidigt zu haben. Der Oberstaatsanwalt der Provinz Luxor ermittelt wegen "Beleidigung des Islam".

Demyana Emad unterrichtete an der Sheikj Sultan-Schule von Luxor. Eine islamische Elternvereinigung hatte im April Anzeige gegen die Lehrerin erstattet.

Bis zum Abschluss der Untersuchungen bleibt die Frau in Haft. Bei einer Verurteilung droht ihr eine lange Haftstrafe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susuk
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ägypten, Islam, Beleidigung, Blasphemie
Quelle: www.katholisches.info

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Deutsche besonders pervers und fixiert auf Sex mit Kindern
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
Schon wieder : Deutsche Kartoffel vergewaltigt kleines Baby zu Tode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2013 10:53 Uhr von Schlauschnacker
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Das hat man jetzt von der neu gewonnenen Freiheit. Mubarak regierte autokratisch, hat den fundamentalistischen Islamismus mit Hilfe westlicher Diplomatie und vielen millionen Euro aus den USA und Deutschland aber immer unterdrückt und in Schach gehalten.
Kommentar ansehen
12.05.2013 11:04 Uhr von Pils28
 
+0 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.05.2013 12:01 Uhr von CrazyWolf1981
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Man überlege sich mal wir würden das so machen. Eine christliche Elternvereinigung, jeder der einen anderen Glauben hat beleidigt ja quasi direkt das Christentum. Dann hätten wir hier bald reine muslimische Gefängnisse. Wär da das Geschrei groß.
Wie überall auf der Welt zeigt hier auch wieder der Islam sein wahres Gesicht: Gewalt, Intoleranz und mittelalterliches Denken.