12.05.13 09:48 Uhr
 528
 

Mongolei muss Museum vergrößern: USA gibt gestohlene Fossilien zurück

Das zentralasiatische Land Mongolei erhält nun von den USA gestohlene Fossilien zurück. Allerdings werden sie wohl dafür das geplante Dinosauriermuseum recht groß bauen müssen..

Denn bereits am vergangenen Montag wurde das Skelett eines Tyrannosaurus Bataar übergeben. Er ist der Cousin vom T-Rex und fast vollständig vorhanden. Das Skelett wurde in der Wüste Gobi ausgegraben und voriges Jahr illegal in den USA versteigert.

Neben zwei weiteren Exemplaren dieses Dinosauriers werden auch ein Hadrosaurus und sechs Oviraptor-Saurier zurückgegeben. Die mongolische Kulturministerin Oyungerel Tsedevdamba gab bekannt, dass nun ein Dinosauriermuseum geplant sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Museum, zurück, Mongolei, Dinosauerier
Quelle: www.suedostschweiz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Student beendet US-Elite-Uni Harvard mit Rap-Album als Abschlussarbeit
Jack White macht aus "White Stripes"-Song ein Kinderbuch
Solidaritätslesung: Jan Böhmermann trägt Briefe von inhaftiertem Deniz Yücel vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2013 12:59 Uhr von Miietzii
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gute Frage :-D lasse es ändern :-)
Kommentar ansehen
12.05.2013 13:38 Uhr von Floetistin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
labertaeschchen

was verstehst du denn daran nicht?

"am GEPLANTEN Dinsoauriermuseum anbauen müssen"

"nun ein Dinosauriermuseum geplant sei"

Es wird immer von "geplant" geredet.

Man hat ein Dino-Museum geplant, das aufgrund der Rückgewinnung dieses Fundstücks nun vergrößert werden muß.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Legendärer "James-Bond"-Darsteller Roger Moore verstorben
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden
Manchester: Islamischer Staat reklamiert den Anschlag für sich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?