11.05.13 19:47 Uhr
 422
 

VP9: Neuer Open-Source-Codec von Google benötigt nur die Hälfte der Bandbreite

Schon vor längerem hatte Google das Projekt "WebM" gestartet, aus welchem auch der VP8 Codec hervorging. Dieser war jedoch in einige Patentstreitigkeiten verwickelt, weshalb der Erfolg ausblieb.

Der nun entwickelte VP9 Codec wird am 17. Juni in Chrome integriert. Auch die Videoplattform YouTube wird auf den Codec umschwenken.

Damit hat Google einen Konkurrenten zum dominierenden Codec H.264 sowie seinem Nachfolger H.265. Durch VP9 soll der Datenstrom so optimiert werden, dass die bisher übliche Datenmenge um die Hälfte reduziert werden kann und der Nutzer trotzdem noch ein sauberes Bild- und Tonsignal bekommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schakobb
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Neuer, Google, Google+, Hälfte, Bandbreite, Codec
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2013 19:54 Uhr von bigJJ
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ausgezeichnet - für Audio-Dateien wird es auch langsam Zeit dass mp3 abgelöst wird, ich nutze seit einiger Zeit Opus, wenn es die Möglichkeit gibt. Bessere Audioqualität+weniger Speicherverbrauch.

Zusammen mit VP9 und Opus wird Google sicherlich die Datenübertragung bzw. Größen deutlich optimieren :)

Jeden Smartphone-User freut das! Und jetzt, wo sich das deutsche Internet dank Drosselkom in die Steinzeit zurückentwickelt, auch jeden normalen Internet-Nutzer ;)
Kommentar ansehen
12.05.2013 02:11 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann kann die Telekom ja jetzt in ruhe drosseln.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?