11.05.13 16:16 Uhr
 230
 

Cleveland-Entführungen: Tatverdächtiger könnte womöglich auch Serienmörder sein

Die Polizei schließt derzeit nicht aus, dass Ariel C. mit weiteren Mord- und Vermisstenfällen in Verbindung gebracht werden kann. Die Behörden wollen nun genau aufklären, wo der Verdächtige sich bei diesen noch ungeklärten Fällen aufgehalten hat.

So verschwanden 1995 Christina Adkins und 2007 Ashley Summers. Man vermutet, dass sie die Frau gewesen sein könnte, an dem sich eines der entkommenen Opfer von Cleveland erinnern kann. Irgendwann wäre eine vierte Frau im Haus gewesen, hatte sie ausgesagt. Summers verschwand in der Nähe vom Haus von Ariel C.

Auch untersucht man den Mord an Tammy Seals, die 1980 im Alter von 14 Jahren starb. Das Opfer wurde vor ihrem gewaltsamen Tod längere Zeit irgendwo festgehalten, so die Behörden. Für die Tat sitzt zwar derzeit jemand anders ein, aber dieser beteuert bis heute seine Unschuld.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Tatverdächtiger, Serienmörder, Cleveland
Quelle: www.thedailybeast.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolferode: Schwerverletzte nach Messerstecherei im Zug
Polizei legt Erpresser mit vermeintlichem Sex-Date herein
Missbrauch Minderjähriger:Weltweite Fahndung nach Olympiastar Peter Seisenbacher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolferode: Schwerverletzte nach Messerstecherei im Zug
Nintendo Switch - Fast überall ausverkauft
Amazon Echo Lautsprecher enthält Easter Egg aus Mass Effect 3


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?