11.05.13 16:12 Uhr
 192
 

"Aliens: Colonial Marines": Verkaufszahlen ernüchternd - Trotzdem macht SEGA Gewinn

SEGA hat die Zahlen für das letzte Geschäftsjahr veröffentlicht. Demnach ist der Gewinn des Unternehmens auf über 250 Millionen Euro gestiegen. Jedoch ist im Gegenzug der Ab- und Umsatz gesunken.

Am Gewinn eher nicht beteiligt ist der Ego-Shooter "Aliens: Colonial Marines". Von dem Spiel wurden lediglich 1,3 Millionen Exemplare verkauft. Das könnte zwar auch schlechter sein, aber für einen AAA-Titel ist die Verkaufszahl eher ernüchternd.

Außerdem waren die Verkaufszahlen von Titeln aus dem eigenen Hause, zum Beispiel "Sonic & Allstar Racing: Transformed", auch nicht berauschend. Allerdings läge dies laut SEGA nicht an der Qualität der Titel, sondern an der sinkenden Nachfrage nach Retail-Titeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Gewinn, Geschäftsjahr, Ego-Shooter, Sega
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?