11.05.13 16:12 Uhr
 195
 

"Aliens: Colonial Marines": Verkaufszahlen ernüchternd - Trotzdem macht SEGA Gewinn

SEGA hat die Zahlen für das letzte Geschäftsjahr veröffentlicht. Demnach ist der Gewinn des Unternehmens auf über 250 Millionen Euro gestiegen. Jedoch ist im Gegenzug der Ab- und Umsatz gesunken.

Am Gewinn eher nicht beteiligt ist der Ego-Shooter "Aliens: Colonial Marines". Von dem Spiel wurden lediglich 1,3 Millionen Exemplare verkauft. Das könnte zwar auch schlechter sein, aber für einen AAA-Titel ist die Verkaufszahl eher ernüchternd.

Außerdem waren die Verkaufszahlen von Titeln aus dem eigenen Hause, zum Beispiel "Sonic & Allstar Racing: Transformed", auch nicht berauschend. Allerdings läge dies laut SEGA nicht an der Qualität der Titel, sondern an der sinkenden Nachfrage nach Retail-Titeln.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Gewinn, Geschäftsjahr, Ego-Shooter, Sega
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Für Programmiersprache C++: Facebook führt neue Zeiteinheit Flick ein
Intel gibt nun Warnung vor eigenem Sicherheits-Update heraus
Saudi-Arabien: Neuer Parfüm-Automat verspricht jeden Tag einen neuen Duft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Matthias Sammer bezeichnet Dembélé und Aubameyang als "faule Äpfel"
Maite Kelly verschüttet bei merkwürdigem Barauftritt Bier auf Boden und Gäste
Kuriose Fun Facts zu "Thor: Tag der Entscheidung"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?