11.05.13 16:08 Uhr
 60
 

Bangladesch: Rettungskräfte finden nach 16 Tagen eine Überlebende

Nach dem Fabrikeinsturz in Bangladesch sind bisher über 1.000 Menschen in den Trümmern gestorben.

Nach über zwei Wochen haben die Rettungskräfte die Hoffnung komplett aufgegeben. Doch dann geschah ein kleines Wunder. Sie entdeckten eine Frau, die fast unverletzt in einer Trümmerspalte überlebte.

"Sie hat offenbar Wasser bei sich gehabt oder von dem Wasser getrunken, das wir in das Gebäude gepumpt haben", sagte der Feuerwehrmann. Insgesamt sollen sich 3.000 Menschen in der Fabrik befunden haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wunder, Bangladesch, Überlebende, Fabrikeinsturz
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa
Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?