11.05.13 13:53 Uhr
 178
 

Verfolgungsjagd auf Sylt endet am Ampelmast

In der Nacht von Freitag auf Samstag ist es auf der Urlaubsinsel Sylt zu einer Verfolgungsjagd gekommen. Die Polizei wollte gegen 01.05 Uhr einen PKW kontrollieren. Der Fahrer des Wagens ignorierte die Polizei jedoch und beschleunigte, um zu entkommen.

Als der PKW in die Norderstraße einbog, verlor der Fahrer die Kontrolle und fuhr auf Höhe der Feuerwehr Westerlands gegen den Masten einer Ampel. Der Mast knickte um und der PKW kam zehn Meter später zum Stehen.

Die Insassen des flüchtenden Wagens blieben unverletzt. Der Fahrer stand unter Alkoholeinfluss und auf der Polizeiwache wurde sein Führerschein eingezogen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ampel, Sylt, Verfolgungsjagd, Mast
Quelle: www.shz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Eltern von Ermordeter bitten in Traueranzeige Spenden für Flüchtlinge
Bad Aibling: Dreieinhalb Jahre Haft für Fahrdienstleiter
Amstetten: Haus von Inzesttäter Josef F. soll für Wohnungen genutzt werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2013 13:57 Uhr von Darksim
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Er beschleunigte um zu entkommen? Wo wollte er denn bitte auf einer verdammten Insel entkommen? Wie blöd kann man eigentlich sein?
Der muss ja schon reichlich gesoffen haben, um zu glauben man könne den Leuten in Blau auf einer Insel entkommen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Eltern von Ermordeter bitten in Traueranzeige Spenden für Flüchtlinge
Bad Aibling: Dreieinhalb Jahre Haft für Fahrdienstleiter
Österreich: Norbert Hofer trägt Kreuz umstrittener schlagender Burschenschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?