11.05.13 09:26 Uhr
 971
 

Autofahrer wird mit Kokain im Blut erwischt - Und präsentiert skurrile Ausrede

Das ertappte Autofahrer gern mal ungewöhnliche Ausreden präsentieren, ist nicht neu. Doch was sich jetzt ein 20-Jähriger ausdachte, dürfte überraschen.

Der junge Mann wurde mit Kokain im Blut erwischt. Nun erklärte er dem Richter, dass dies vom regelmäßigen Konsum von Cola und Energy Drinks stamme.

Seinen Führerschein bekam er nicht wieder, denn der Richter glaubte ihm nicht. Denn zwar können in Cola auch Cocablattextrakte vorhanden sein, dann allerdings nur in äußerst geringer Konzentration.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Autofahrer, Kokain, Blut, Ausrede
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
USA: Fast blinde Frau lief angeblich 28 Tage auf Drogen im Kreis
Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2013 13:02 Uhr von KillerBonsai90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"[...], ging der Hersteller 1902 dazu über, nur noch nicht-alkaloide Extrakte aus den Kokablättern als Aroma zuzugeben." (Quelle:http://de.wikipedia.org/...)

Da muss er aber eine sehr alte Cola erwischt haben um damit durch zu kommen.
Kommentar ansehen
12.05.2013 10:42 Uhr von OO88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wenn es ihm einer das Kokain absichtlich in den Drink getan hat und dann der Polizei gemeldet das einer schlangenlinien fährt ...
Kommentar ansehen
17.05.2013 16:58 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ahja - Kokain - na dann hoffen wir mal das so ein Junkie den Führerschein garnicht wiederbekommt

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?