10.05.13 17:10 Uhr
 2.077
 

Alien-Rätsel der Atacama-Wüste: Mysteriöse Mumie doch kein Außerirdischer?

2003 wurde in der Atacama-Wüste in Chile eine 13 Zentimeter große Mumie entdeckt. Ihr Aussehen lässt darauf schließen, dass es sich um einen Außerirdischen handeln könnte. Der Schädel ist extrem in die Länge gezogen und die großen Augenhöhlen sind schräg nach oben gezogen.

Nun haben zwei Forscher aus Stanford die Mumie untersucht und sind zu dem Ergebnis gekommen: Es handelt sich nicht um einen Außerirdischen. Alien-Gläubige waren enttäuscht. Neben der extremen Kleinwüchsigkeit besitzt die Mumie nur zehn Rippen statt zwölf.

"Alle Experten sind der Meinung, dass es sich um einen Fötus in etwa der 24. Schwangerschaftswoche handelte", so Spranger. Er litt wohl am Wiedemann-Rautenstrauch-Syndrom. Die Mumie ist 30 bis 40 Jahre alt. Es handelte sich wohl um den Sohn einer Indiofrau aus der Atacama-Wüste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Rätsel, Alien, Wüste, Mumie, Außerirdischer
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2013 18:57 Uhr von Leeson
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"UFO-Gläubige" ???

Was soll das denn sein?
Personen die an unidentifizierte Flugobjekte glauben?
Schlecht dargestellt, was Belustigung und Gelächter nach sich zieht.
Kommentar ansehen
10.05.2013 20:16 Uhr von Mike_Donovan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
äliän ?
Kommentar ansehen
10.05.2013 22:11 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Quellenraten verloren.

Super!
Kommentar ansehen
10.05.2013 23:17 Uhr von Cougar999
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wie falsch kann man eigentlich eine Meldung wiedergeben?
Der erste Prof. von der Stanford-UNI der das Skelett begutachtet hat ist zu dem klaren Ergebnis gekommen, dass hier kein Fötus vorliegt, sondern ein 6 - 8 Jahre altes Kind. Dazu gibt es jetzt eine Gegenmeinung. Dies ist der im Artikel genannte "Spranger". Dieser Forscher spricht von einem Fötus in der 24. Woche mit einem Wiedemann-Rautenstrauch-Syndrom. Diese Ansicht ist aber durch die DNA-Analyse nicht bestätigt worden und ist daher eigentlich vom Tisch. Hinzufügen muss man, dass dieses Syndrom extrem selten ist, es sind in der gesamten Literatur nur 60 Fälle bekannt und nur einige von ihnen haben einen Kleinwuchs, wobei der wirklich signifikant auch erst nach der Geburt merkbar ist. Wenn es ein Fötus in der 24. Woche wäre, wäre er aber schon über 50% kleiner als ein normaler Fötus. Allein mit WRS. ist das also gar nicht zu erklären, es wäre ein völlig unbekannter Einzelfall. der es irgendwie schafft sich trotz einer normalen DNS zu entwickeln. Das ist schlicht absurd. Zudem stimmt das Skelett bzw. die Größenverhältnisse nicht mit einem Fötus überein und auch andere typische Merkmale von WRS sind nicht vorhanden, wie z.B. größere Hände oder Füsse. Auch gibt es wohl noch keinen Fall von WRS mit gleichzeitiger Verringerung der Rippenanzahl. Diese Ansicht ist also absurd, es liegt der Verdacht nahe, dass man die Entdeckung einer Sensation durch eine Schnellschussdiagnose wegerklären will, damit man keine Dogmen ändern muss. Mit Sensation meine ich im übrigen nicht "Alien", sondern ein Wesen, dass zumindest teilweise von einer bisher nicht bekannten menschlichen Art abstammt.

[ nachträglich editiert von Cougar999 ]
Kommentar ansehen
10.05.2013 23:18 Uhr von Graf_Kox
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Um doch kein Außerirdischer zu sein müsste man vorher ernsthaft davon ausgehen... Ach ich spars mir.
Kommentar ansehen
11.05.2013 08:26 Uhr von sub__zero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Offen gesagt will ich widerlegen, dass irgendetwas unüblich oder paranormal ist", sagte Nolan, BEVOR er mit seiner Arbeit begonnen hatte.

Mit anderen Worten:
Erst kommt das Urteil und dann die Beweise.
WOW! Ein Wissenschaflter, wie er im Buche steht!!!
Kommentar ansehen
11.05.2013 09:07 Uhr von Miietzii
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Cougar999

"Zwar sprächen die in den Kniefugen gefundenen Epiphysenkerne dafür, dass Ata mehrere Jahre gelebt hat. Dafür aber fehlten diverse Verknöcherungen, etwa in den Händen sowie am Schambein, die bei einem Kind eigentlich vorhanden sein müssten." Diese und andere Veränderungen an Atas Skelett "sind mit der Diagnose eines Wiedemann-Rautenstrauch-Syndroms vereinbar".

Erst lesen und dann meckern. Ich bin weder Arzt noch Professor, ich versuche lediglich die gesamte Meldung in 900 Zeichen zu quetschen und ich denke dafür habe ich es gut und verständlich gemacht!!!!!!!!!! Trotzdem danke für deine Kritik.
Kommentar ansehen
11.05.2013 12:09 Uhr von Leeson
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Miietzii
"gut und verständlich" ???

Ich brauche nur eines zu lesen, um deine "News" kritisieren zu können.
Du machst aus "Alien-Gläubige" "UFO-Gläubige" und bist dir desen Unterschied wohl nicht bewusst.
Ich denke bzw. hoffe nicht, dir diese beiden unterschiedlichen Begriffe erklären zu müssen.

Es ist einfach nur peinlich und unwissenschaftlich,
dies zu vertauschen.
Die offizielle Forschung und Suche nach ausserirdischen Lebens, durch renommierte Institutionen, wird somit in Verruf gebracht und unglaubwürdig.

Wo bitte bleibt die Berufsehre eines Reporters?
Willst du dazu beitragen, die Menschen zu verwirren oder die Wahrheit berichten?
Willst du die totale Berichterstattung oder die Manipulation der Gesellschaft?

Oder etwas bildhafter gefragt, willst du, gesellschaftlich gesehen, lieber "Idiocracy" oder "Star Trek".
Kommentar ansehen
11.05.2013 15:33 Uhr von Miietzii
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Leeson

Da hast du natürlich Recht, dass habe ich leider nicht bemerkt. War zu aufgeregt, weil der Artikel so interessant war. Habe den Checker gebeten Alien-Gläubige daraus zu machen. Da mir schon wichtig ist, inhaltlich korrekte News abzuliefern. Danke für den Hinweis.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?