10.05.13 16:08 Uhr
 1.370
 

Retourkutsche: China erwägt nun selbst Import-Zoll auf EU-Rohre

Nachdem die EU-Kommission Strafzölle auf Solarzellen beschlossen hatte, erwägt die chinesische Regierung selbst die Einführung eines Importzolls auf nahtlose Rohre aus der Europäischen Union, den Vereinigten Staaten und Japan.

China rief im Zollstreit zum Dialog auf. Man wolle über Verhandlungen die Probleme der beiden Wirtschaftsmächte lösen. Die Chinesen exportieren jährlich Solarpanels im Wert von 21 Milliarden Euro in die EU. Diese sollen, zunächst bis Dezember, ab Juni mit einem Zoll von 47 Prozent belegt werden.

Die Zölle der EU-Kommission sind umstritten. "Insgesamt wirken sie sich meines Erachtens negativ auf die europäische Wirtschaft aus", sagt Lothar Harings, Experte für Außenhandelsrecht. Man befürchte neben Retourkutschen seitens China eine Verteuerung der Solarprodukte in Europa.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sicness66
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, EU, Zoll, Import
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2013 16:49 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Würde ich gleich mit einem Strafzoll auf Elektro und Textil nachsetzten ..... und die Amis mit ins Boot holen zum mitmachen

mal schaun wer "immer noch" den Europäischen Markt mehr braucht ..... die Chinessen oder wir !!!
Kommentar ansehen
10.05.2013 17:38 Uhr von c0rE_eak_it
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Wir sind doch selber Schuld, wenn wir die Billigen China Panels kaufen und unsere Unternehmen im Land den Bach runter gehen. Wird keiner gezwungen Solaranlagen aus China zu kaufen.

Und wieso dürfen die Chinesen nicht Importzolle erheben Götterspötter. Wir haben Recht und die nicht oder wie ?

Dämliches Argument. Zumal die Hälfte der Bevölkerung als erstes rumheulen würde, wenn sie für Ihre Güter 50% mehr zahlen müssten, weil nichts mehr aus China kommt.
Kommentar ansehen
10.05.2013 17:59 Uhr von FadingMoon
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke, wenn die EU weiter den freien Handel blockiert, dauert es nicht mehr lange, bis wir alle in Armut leben. Warum sollte man auch kosteneffiziente Produkte importieren, wenn man doch das Geld zum Fenster rauswerfen kann mit vielfach höheren Produktionskosten und entsprechend vielfach höheren Preisen für den Endkonsumenten.

@Yourpapi
"Lokale" Unternehmen werden nicht gestärkt, sondern einfach nur subventioniert, weil sich ansonsten ihre Produktion überhaupt nicht lohnen würde. Wenn dann irgendwann jemand auf die Idee kommt, die Unternehmen wären "gestärkt" genug, werden die Subventionen eingestellt und die Insolvenz angemeldet.
Kommentar ansehen
10.05.2013 19:43 Uhr von a.maier
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Yourpapi Die EU vor allem D subventioniert doch die Wirtschaft. Ohne "H4 Aufstocker" müssten doch die meisten Firmen reelle Löhne zahlen und wären damit nicht konkurenzfähig. was anderes als indirekte Subvention ist den H4?
Kommentar ansehen
10.05.2013 21:15 Uhr von ms1889
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
alle propagieren immer den freien markt, aber wenns wirklich drum geht...kneift immer grade deutschland, bzw die eu.
Kommentar ansehen
10.05.2013 21:16 Uhr von Nightvision
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der westen ist von den chinesen so abhängig geworden , die könnten uns alle fi..en und wir dürften noch nicht mal zucken dabei. danke an die wirtschaft und den schei..poltikern , die uns und die zukunft unserer kinder für ihren profit verkauft haben. hoffe das gasgerd und kosorten schön langsam und elendig verrecken.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?