10.05.13 15:56 Uhr
 248
 

Dänemark: Arbeitslose bieten sich in Schaufenstern an

Wenn man in die dänische Hauptstadt kommt, kann es sein, dass man in Einkaufpassagen Menschen in Schaufenstern sitzen sieht. Etwa in einem Dutzend Schaufenstern bieten Arbeitslose dort ihre Arbeitskraft an. Vor allem Akademiker und Firmenchefs versuchen somit wieder an einen Job zu kommen.

Organisiert wurde die Aktion durch die dänische Gewerkschaft DJOEF. Dort geht man davon aus, dass etwa 41 Prozent aller Dänen mit einem akademischen Abschluss im Anschluss an ihr Studium nicht gleich einen Job finden. Da die Aktion Wirkung zeigt, wurde sie gerade um zwei Wochen verlängert.

Kritiker sprechen die Jobsuchenden allerdings oftmals auf die Ähnlichkeit zum Rotlichtmilieu in Amsterdam an. Der arbeitslose Politikwissenschaftler Hannibal Camel Holt, sagt dazu: "Ich fühle mich wie ein Affe im Käfig, während die Leute vorbeigehen und mich anstarren."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dänemark, Arbeitslose, Schaufenster
Quelle: www.wallstreetjournal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Schweiz: Arbeitnehmer aus Basel schwimmen im Rhein zur Arbeit
Unbequemer und aggressiver Nestlé-Investor verlangt strategische Veränderungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2013 16:52 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zur News:
Ich finde es toll, wie diese Arbeitslosen alles tun, um sich wieder für Arbeitgeber interessant zu machen. In Deutschland scheinen manche dagegen zu warten, dass der Wunscharbeitgeber bei ihnen klingelt.
Fast noch interessanter finde ich, dass so viele Kopenhagener das Amsterdamer Rotlichtmilieu kennen.

@ butzelmann
... und worin genau siehst du den Zwang? Es steht Menschen ja z.B. frei, sich selbständig zu machen.
Kommentar ansehen
13.05.2013 18:02 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ TheRoadrunner

"@ butzelmann
... und worin genau siehst du den Zwang? Es steht Menschen ja z.B. frei, sich selbständig zu machen. "

Mit welchen Kapital meinst Du könnte man eine erfolgreiche Selbstständigkeit/Firmengründung starten?

Hast Du Adressen wo man das Geld bekommt?

Alle meine Fragen sind in erster Linie auf Deutschland bezogen, danke im Voraus!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?