10.05.13 13:44 Uhr
 783
 

Lichtenfels: Hüpfende Männer setzen Aufzug außer Betrieb - Feuerwehr musste helfen

Ein fröhlicher Junggesellenabschied endete am Nachmittag des Donnerstags in einer misslichen Lage.

Eine Gruppe von zwölf Männern hatte den Bahnhofsaufzug benutzt und in diesem kräftig gehüpft. Das war zuviel für das Teil und es streikte. Etwa einen Meter über dem Ausstieg blieb der Aufzug stehen.

Die Männer im Aufzug klagten kurze Zeit später über Atemnot und es drohte eine Panik auszubrechen. Daraufhin handelte die Feuerwehr und schlugen eine Scheibe des Aufzugs ein. Dann konnte man die Männer aus der misslichen Situation befreien. Der Sachschaden am Aufzug beläuft sich auf 2.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Feuerwehr, Betrieb, Sachschaden, Aufzug, Junggesellenabschied
Quelle: www.mainpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea gibt Anleitung heraus, wie man sich "Game of Thrones"-Mantel basteln kann
Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
USA: Mann schießt sich versehentlich Nagel ins Herz und fährt selbst in Klinik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2013 13:44 Uhr von kleefisch
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Selber Schuld, sag ich mal. Und den Schaden, der bei dieser Aktion entstanden ist, müssten die Männer auch noch bezahlen.
Kommentar ansehen
10.05.2013 14:13 Uhr von V3ritas
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Die Nachricht könnte genauso gut heissen: Schwachköpfe verursachen 2000 Euro Sachschaden und halten Feuerwehrmänner von wichtigen Einsätzen ab.
Kommentar ansehen
10.05.2013 14:27 Uhr von kingoftf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach mal ein paar Stunden drin schmoren lassen
Kommentar ansehen
10.05.2013 15:45 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@V3ritas

Feuerwehrmänner haben nicht immer was zu tun. Feuer sind nicht in so einer Art Warteschlange.
Kommentar ansehen
10.05.2013 16:05 Uhr von DerMaus
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Draculatepes: Feuer warten mit dem Ausbrechen aber auch nicht, bis die Feuerwehr vom Aufzugscheiben einschlagen zurück ist...

[ nachträglich editiert von DerMaus ]
Kommentar ansehen
10.05.2013 16:09 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@DerMaus

Deswegen rückt auch immer ein ganzer Zug aus. Damit im Notfall nicht erst die hälfte zurück muss.
Kommentar ansehen
10.05.2013 16:16 Uhr von bigpapa
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Den Feuerwehreinsatz bezahlen. OK Vielleicht.

Die Scheibe mit Sicherheit NICHT : So Teile kann man als Feuerwehr problemlos mit einen Spezialschlüssel (oder einer Spitzzange und etwas Geschick) öffnen.

Da haben die Helden einfach bei der Schulung nicht aufgepasst.

Davon abgesehen vermute ich das die das Notbremssystem ausgelöst haben, was durch die Hopserei von eine Seilriss ausging und den Aufzug blockte. Das System verhindert das man wenn das Seil reißt, ein sehr schneller Abgang macht (wie im Kino).

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?