10.05.13 13:13 Uhr
 1.778
 

Wien: Das traditionsreiche Cafe Diglas hat eine außergewöhnliche Toilette

Das Wiener Traditionslokal Cafe Diglas hat sich etwas ganz außergewöhnliches einfallen lassen. Die Türen der Toiletten sind durchsichtig.

Wenn man die Türen von innen zumacht, wird das Glas milchig. Die Glaskristalle verändern durch Strom ihre Form. Viele Gäste sind von dem witzigen Klo begeistert.

"Wir sind immer auf der Suche nach witzigen Details - quasi als Kontrast zum Altwiener Café", erklärt Junior- Chef Johann Diglas (27).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Wien, Toilette, Glastür
Quelle: www.heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2013 14:08 Uhr von V3ritas
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Toll...sowas hat C&A in manchen Filialen schon seit Jahren für Umkleidekabinen. Ich persönlich trau dieser Technik ja nicht so richtig.^^
Kommentar ansehen
10.05.2013 14:28 Uhr von kingoftf
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gibt es seit XX Jahren in etlichen Modegeschäften

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?