10.05.13 13:12 Uhr
 2.860
 

Weltraumstation ISS wechselt von Windows XP zu Linux

Auf allen Laptops, welche in der Raumstation ISS verwendet werden, wurde ein Wechsel vollzogen: Das in die Jahre gekommene Windows XP wurde durch Linux ersetzt.

Es handelt sich dabei um die Linux-Variante Debian. Auch weitere zahlreiche Rechner wurden vor längerem schon auf Linux umgestellt. Je nach Einsatzgebiet wird die Variante von Red Hat sowie Scientific Linux verwendet.

Dadurch möchte man Betriebssysteme einsetzen, die man vollständig kontrollieren, erweitern und pflegen kann. Die Astronauten werden in dem Umgang mit Linux speziell geschult.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schakobb
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Windows, Linux, XP, ISS, Windows XP
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Und es läuft immer noch - Windows XP wird 15 Jahre alt
Windows 10 hat mehr Nutzer als Windows XP
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2013 13:29 Uhr von Jalex28
 
+8 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.05.2013 14:06 Uhr von V3ritas
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Gut das jede Durchschnittsschule nen aktuelleres Betriebssystem verwendet als die Astronauten auf der ISS bis jetzt. :D

[ nachträglich editiert von V3ritas ]
Kommentar ansehen
10.05.2013 15:13 Uhr von duroni
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Arbeite jetzt seit 5 Jahren mit Debian und habe den Umstieg nie bereut.
Ein absolutes + für den Umstieg in der ISS. Kann jedem nur Debian empfehlen der von Windows genervt ist.
Kommentar ansehen
10.05.2013 15:28 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@zensus

Wenn es bei normalmenschen am Netz hängt ja. Glaubst du die Astronauten haben freien Zugang zum Netz?
Kommentar ansehen
10.05.2013 15:33 Uhr von bigJJ
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Ich bin auch so froh seit Jahren nur Linux zu nutzen - und Office habe ich auch mit Wine am laufen. Und wie krass stabil es ist, seit > 1 Jahr nicht formatiert... bei Windows X muss man nach 4 Monaten formatieren, weil das System einfach so langsamer wird... und nein. ich hatte keine Viren o.ä...
Kommentar ansehen
10.05.2013 15:55 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@bigJJ

Anscheinend wusstest du nur nicht das du sie hast. Mein letztes Windows lief sehr lange. Ich muss schätzen. 1 1/2 Jahre? Ohne Probleme.
Kommentar ansehen
10.05.2013 15:57 Uhr von DerMaus
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@bigJJ: Ein Jahr nicht formatiert? Mit Linux ist auch problemlos ein Jahr nicht rebootet möglich ;-)
Kommentar ansehen
10.05.2013 16:13 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ich habe mehrere alte PCs (Pentium 4) mit Windows XP laufen. Die nehmen 24 Stunden am Tag Tonbänder und Platten zum Digitalisieren auf.
Die laufen seit über einem Jahr ohne Reboot. Das System ist gnadenlos stabil - weil kein User aktiv daran arbeitet oder damit im Internet surft.
Kommentar ansehen
10.05.2013 16:51 Uhr von Graf_Kox
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Toll das die XP Systeme wenigstens stabil laufen wenn sie keiner benutzt :)
Kommentar ansehen
10.05.2013 17:43 Uhr von internetdestroyer
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Lol un nächstes Jahr wird denn wieder zurückgewechselt. Gab schon genug Projekte deren Umstellung auf Linux scheiterte.

Wir werden sehen...
Kommentar ansehen
10.05.2013 20:58 Uhr von nyquois
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gelöscht...

[ nachträglich editiert von nyquois ]
Kommentar ansehen
10.05.2013 21:01 Uhr von MBGucky
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@duroni

Debian ist eher was für Fortgeschrittene. Zumindest für Anfänger wäre Ubuntu nicht schlecht.

Hier gibt es auch einen Distribution-Chooser, der bei der Entscheidung hilft:
http://www.zegeniestudios.net/...
Kommentar ansehen
10.05.2013 21:20 Uhr von ms1889
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
gut, wieder ein großkunde weg von microsoft...weiter so!
Kommentar ansehen
11.05.2013 07:20 Uhr von neisi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Pinguine im Weltraum !"

Ein Hauptargument ist auch, dass der Benutzer entscheidet WANN Updates eingespielt werden, ich wollte mal einen Win7 ausschalten und dann sagte er mir, dass er (ohne Netzwerk!) Updates einbauen müsse und hat dann eine halbe Stunde lang einen Balken ansteigen lassen, ohne überhaupt ein Update zu haben...
Kommentar ansehen
11.05.2013 11:14 Uhr von spacekeks007
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre ich spieletechnich nicht an windows gebunden mein grosser pc würde sofort auf linux mint cinnamon umgerüstet,

mein laptop etc laufen schon lang damit und ich bin hellauf begeistert wie schnell und unkompliziert das läuft

kein hin und her mehr mit lizenzen, win aktivieren und rumplagen


aber leider laufen momentan nicht all meine spiele unter steam für linux

und wer noch mit einem cirka 12 jahre altem betriebssystem online geht und erwartet das es reibungslos und schnell läuft.. naja viel spass

[ nachträglich editiert von spacekeks007 ]
Kommentar ansehen
11.05.2013 17:38 Uhr von HelgaMaria
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das übliche Rumgehacke auf Windows....

Win XP mit Servicepack 3 ist ein schnelles, stabiles Betriebssystem, die Bugs sind größtenteils ausgemerzt, es bedienerfreundlich, schlank und stellt wenig Anforderungen an die Hardware.

Mit ein wenig Ahnung lässt es sich über Jahre hinweg betreiben ohne Neuinstallation. Als User muss man halt wissen was man tut wenn man Einstellungen anpasst oder wie man einen Treiber korrekt ersetzt.

Man sagt immer der Rechner sei so schlau wie der Mensch der davor sitzt. Nur bei Windows - Rechnern scheint die Regel keine Rolle zu spielen, da ist immer das böse Windows schuld.
Kommentar ansehen
12.05.2013 10:08 Uhr von spacekeks007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schnell ist win xp schon lang nicht mehr es wurde zu tode gepatcht in den 12 oder mehr jahren die es auf dem markt ist

da kann man nix mehr großartig was rausholen und wenn man noch so viel ahnung hat, und es gibt schon bessere alternativen wie windows 7 die günstig bei ebay zu kaufen gibt und wer seinen pc nicht zum spielen sondern zum arbeiten braucht nimmt ne aktuelle linux mint version (oder andere linux versionen je nach geschmack) die schneller besser und sicherer ist wie ein veraltwetes betriebssystem wie xp

und die meisten behalten xp weil ihre veraltete software nur noch auf xp läuft die sie sich mal vor jahren gekauft haben, wacht auf es ist zeit für was neues

naja wobei spielen kann man auch unter linux schon, entweder direkt über steam diverse linux spiele oder im software center gibts nen haufen spiele die sogar spass machen,und alle umsonnst naja ausser steam^^

[ nachträglich editiert von spacekeks007 ]

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Und es läuft immer noch - Windows XP wird 15 Jahre alt
Windows 10 hat mehr Nutzer als Windows XP
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?