10.05.13 12:29 Uhr
 514
 

"Ich brauche keinen Juristen": Sascha Hehn verteidigt sich in Prozess selbst

Der Schauspieler Sascha Hehn wurde von einer Fotografiin wegen Urheberrechtsverletzung verklagt, weil er Fotos von ihr aus den 80er Jahren auf seiner Homepage verwendete.

Hehn verzichtet in dem Prozess auf einen Anwalt und verteidigt sich selbst. Die Frau habe ihm damals den privaten Gebrauch gestattet: "Ich brauche keinen Juristen, um zu wissen, dass eine Abmachung eine Abmachung ist."

Die Richter folgten nicht Hehns Argumentation und entschieden, dass der Schauspieler 1.500 Euro Schadensersatz an die Fotografin zahlen muss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Schadensersatz, Sascha Hehn
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2013 12:34 Uhr von DarkBluesky
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN