10.05.13 11:37 Uhr
 421
 

GB: Gemeinderat benennt Straße einfach rückwärts um - Aus Muriel wird Leirum Street

Eine Gemeinde im englischen Islington war erstaunt, als man ihr mitteilte, dass die Muriel Street nicht mehr existiere.

Ab sofort werde diese rückwärts umbenannt und heiße nun Leirum Street. Was die Anwohner zunächst für ein Scherz hielten, ist aber wahr, da auch eine andere Straße in der Nähe Muriel Street hieß und zu Verwechslungen führte.

Bürger, die seit 16 Jahren in der Straße wohnen, sind nun verärgert. Sie müssten nun überall ihre Adresse ändern lassen und man habe einfach über ihren Kopf hinweg entschieden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Straße, Änderung, Gemeinderat, Muriel Street
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2013 12:30 Uhr von FredDurst82
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
naja, dann müssen jetzt mal paar Leute ihre Adresse ändern lassen, ist wohl besser, als würde es auch in 20 Jahren noch verwechslungen geben. Keine Ahnung wie es in England und speziell in dem Fall ist, wäre halt ne nette Geste, wenn die Adressensänderung kostenlos wäre ... aber ansonsten...
Kommentar ansehen
10.05.2013 13:29 Uhr von heinzinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott, es wurden Entscheidungen über die Köpfe der Bürger hinweg getroffen.
Kommentar ansehen
10.05.2013 14:02 Uhr von mrs.cooper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum macht man das? Ich raff das nicht

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?