10.05.13 11:20 Uhr
 309
 

Alternative für Deutschland: Drastische Steuervereinfachung muss her

Das gegenwärtige Steuerrecht ist zu kompliziert. Irreale Versprechungen zu Steuerentlastungen gehen aber fehl. Das ist die Meinung des Sprechers der Partei Alternative für Deutschland, Professor Lucke.

Stattdessen verlangt die Alternative für Deutschland eine drastische Vereinfachung des Steuerrechtes, durch das auch Steuerberater kaum noch durchsteigen würden.

Die neue Partei will zur Bundestagswahl 2013 antreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: skytrain
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Alternative für Deutschland, Steuervereinfachung
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2013 12:10 Uhr von shadow#
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Gegen Steuersenkungen, für Steuervereinfachungen...

Herauskommen wird wie immer etwas, das die Steuerlast von den Spitzenverdienern auf das restliche Gehaltsspektrum umverteilt.
Wetten?
Kommentar ansehen
10.05.2013 14:20 Uhr von Frankone
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Na neue Besen kehren gut. Das ist schon immer so gewesen.
Es ist aber nötig, das wieder mal ordentlich gefegt wird!

Und was soll bei der AfD schlimmer werden, als es jetzt schon ist ?!

Also neue Wege gehen und dieses mal diese "Partei" wählen.
Kommentar ansehen
10.05.2013 17:02 Uhr von Bleifuss88
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Truth_Hurts

Das Problem bei den Linken ist halt, dass sie sich nie wirklich vom Kommunismus distanziert haben. Sei es durch Versuche, die DDR-Vergangenheit zu leugnen, oder das Aufstellen von Kommunisten in ihrer Wahlliste. Hätten die Linken eingestanden, dass sie in der Vergangenheit was falsch gemacht haben, jetzt aber eine neue Partei sind, die damit nichts mehr zu tun hat, und jegliche kommunistische Elemente aus ihrer Partei entfernt, wäre sie wesentlich positiver aufgenommen worden. Das ist halt der Unterschied zur AfD.
Kommentar ansehen
11.05.2013 23:40 Uhr von Maaaa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Lt. Wahlprogramm:

nach Prof. Paul Kirchhof´s Steuermodell einheitl. 25 %

u.a. fällt die Pendlerpauschale weg!


Nutznießer: Gutverdiener !!
Kommentar ansehen
12.05.2013 10:48 Uhr von TheRoadrunner
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Zur News:
vielleicht sollte man hier mal über den Teich schauen ;) In den USA bestand meine Steuererklärung aus einem Blatt (Vorder- und Rückseite).

@ Frankone
"Und was soll bei der AfD schlimmer werden, als es jetzt schon ist ?!"

Das kann ich dir sagen:
"Die unangenehme Wahrheit besteht deshalb darin, dass eine Verbesserung der Arbeitsmarktlage nur durch niedrigere Entlohnung der ohnehin schon Geringverdienenden, also durch eine verstärkte Lohnspreizung, möglich sein wird."
http://www.wiso.uni-hamburg.de/...

Schlimmer gehts eben doch immer.
Kommentar ansehen
12.05.2013 17:38 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ TheRoadrunner
"In den USA bestand meine Steuererklärung aus einem Blatt (Vorder- und Rückseite)."

Die soziale Realität und den Steuersatz der Spitzenverdiener kennst du dann ja auch...
Kommentar ansehen
12.05.2013 19:44 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ shadow
Es geht mir um die Komplexität der Steuererklärung, nicht um die Höhe und Verteilung der Besteuerung.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?