10.05.13 11:19 Uhr
 1.110
 

Archäologen decken über 7.300 Jahre alte Gewalttat an einer Frau auf

Archäologen haben in Reichstorf, Landkreis Dingolfing-Landau, das Skelett einer erwachsenen Frau gefunden. Allerdings ist ihr Skelett merkwürdig verdreht.

Kreisarchäologe Dr. Ludwig Kreiner und sein Grabungsteam glauben, dass die Frau gewaltsam starb und dann in den damaligen Verteidigungsgraben gestoßen wurde. Dieser umschloss vor über 7.300 Jahren die Siedlung und war sehr tief.

Sie gehörte zur Bevölkerungsgruppe der "Linearbandkeramiker", die zur Zeit ihres Todes bereits ihrem Ende entgegen ging. Bei Raubzügen wurden Männer, Frauen und männliche Kinder ermordet. Weshalb nur das Skelett dieser Frau gefunden wurde, ist unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Frau, Mord, Fund, Archäologe, Gewalttat
Quelle: www.pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt
Studie: Eifersüchtige Menschen ziehen gerne extravagante Kleidung an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2013 20:43 Uhr von DerMuenchner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Am besten Daten an die Mordkommision weitergeben, die suchen dann nach Zeugen, und dem Mörder, damit dieser zur Rechenschaft gezogen wird.

Bevor wieder einer einen intellegenten Kommentar abgibt, ich habe die Überschrift gelesen und auch mitbekommen, das die Tat 7300 Jahre zurückliegt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesopfer von Berlin-Anschlag: Versicherung spricht von "Kfz-Haftpflichtschaden
Ex-Manager gesteht, Alanis Morissette um Millionen Dollar betrogen zu haben
NSU-Prozess: Gutachter empfiehlt Sicherheitsverwahrung für Beate Zschäpe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?