10.05.13 10:52 Uhr
 336
 

München: Boulevardblatt wegen falscher Schlagzeile über Moderator verurteilt

Der BR-Sportreporter Wolfgang Nadvornik musste wegen eines Verkehrsdelikts vor einen Amtsrichter und eine Münchner Boulevardzeitung bauschte dies zu einem "Haftbefehl" gegenüber dem Moderator auf.

Wegen dieser falschen Schlagzeile sei er nun arbeitslos, beklagte sich Nadvornik und zog gegen das Blatt vor Gericht.

Das Landgericht München I gab dem Reporter nun Recht und verurteilte die Zeitung zu Schmerzensgeld und Schadensersatz. Der Artikel erweckte zu Unrecht den Eindruck einer "steckbriefgleichen Fahndung", so die Richter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Moderator, Schlagzeile
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Bewährungsstrafen für russische Hooligans nach Attacke auf Spanier
Südsudan: Frauen von Regierungssoldaten vergewaltigt - UN schaut zu
"Drecksnigger" gegen nigerianischen Arzt beschert Neonazi 6.750 Euro-Geldstrafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2013 11:00 Uhr von OO88
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wäre er nur in USA da gäbe es wohl 5000000000000000000 Dollar Schmerzensgeld

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegens Polizei hat in den letzten zehn Jahren keine einzige Person getötet
Nach "Batman v Superman": Geoff Johns ist neuer Präsident von DC Entertainment
"Batman: The Killing Joke" spielt in zwei Tagen 3,8 Millionen Dollar ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?