10.05.13 10:18 Uhr
 264
 

Weniger Hybridautos: Toyota verkauft im April knappe 1.600 Modelle

War der März für Toyota ein recht guter "Hybrid-Monat", schaut es im April wieder etwas schlechter für die Japaner aus. Statt 1.763 Hybride (März) verkaufte Toyota weniger als 1.600 Modelle.

Konkret konnte Toyota im April genau 1.597 Fahrzeuge mit Doppelherz in Deutschland verkaufen, was bei einem Absatz von 6.759 Neuwagen allerdings immer noch 23,6 Anteil (März 23,9 Prozent) entspricht.

Spitzenmodell bleibt der Toyota Auris HSD mit 637 Modellen, der kleine Yaris HSD ist mit 592 Fahrzeugen allerdings dicht auf. Bei Lexus gab es sogar einen Führungswechsel, im April liegt neuerdings der SUV RX 450h vor dem bisherigen Spitzenreiter CT 200h.


WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto / Hersteller
Schlagworte: Verkauf, Toyota, April, Hybridauto, Modelle
Quelle: www.green-motors.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2013 11:42 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wundert mich nicht.

Höherer Kaufpreis, fast kein Einsparpotential.

Und am meisten rächt es sich, wenn das Auto dann > 5 Jahre auf dem Buckel hat und man sein Sparbuch schlachten müsste, weil man die Akkus tauschen muss...
Kommentar ansehen
10.05.2013 12:59 Uhr von Maglion
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Titel total falsch !
Toyota hat keine 1600 Modelle ! :-)
Es geht um ca. 1600 Hybridfahrzeuge, die aus wenigen Modellen bestehen.

Die Formulierung "knappe" ist schlecht ! Also wenn schon dieses Wort, dann heißt es knapp. Aber das Wort an sich ist schon Mist.

Das Schlimme ist ja, dass der SN-Reporter und der Autor der Quelle die selbe Person sind und er so nur Traffic für seine lächerliche Seite erzeugen möchte.

Wieso überhaupt einen ca. Wert Angeben, wenn man auch die genaue Zahl abgeben kann?

Zudem ist der Vergleich mit dem Vormonat nicht sehr aussagekräftig, da es viele Faktoren für Absatzschwankungen geben kann. In der Regel vergleicht man Quartale und dann meistens mit den entsprechendem Quartal des Vorjahres.

Fazit:
Die News ist schlecht formuliert und der Inhalt hat keine Aussagekraft und es lassen sich keine Rückschlüsse auf den Absatz der Hybridfahrzeuge insgesamt ableiten.

Hier mal eine ander News zum Thema:
"Für Toyota zahlt es sich mehr und mehr aus, der Vorreiter in Sachen Hybridautos gewesen zu sein. Schon 1999 begannen die Japaner, den Prius in Großserie zu bauen. Seit dem Jahr 2000 hat Toyota zusammen mit seiner Tochtermarke Lexus fast 550.000 Hybridautos allein in Europa verkaufen können. Eine Zahl, die bisher kein anderer Hersteller auch nur annähernd erreichen konnte.

Mit fast 39.000 Hybriden im ersten Quartal 2013 konnten Toyota und Lexus nun den Absatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 82,3 Prozent steigern und damit fast verdoppeln. Im gleichen Zeitraum sank die Zahl aller Neuzulassungen in Deutschland inklusive Benzin- und Dieselautos um über 15 Prozent."

Ich frage mich, was uns diese News sagen möchte?!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht