10.05.13 09:27 Uhr
 368
 

Sprachgeschichte: Forscher vollziehen nach, wie Bantu sich ausbreitete

Mit 542 Dialekten gehört das in Afrika gesprochene Bantu zu den größten Sprachgruppen der Welt. Völker im Süden und in der Mitte Afrikas haben mit dieser Sprachgruppe eine nachweisbare gemeinsame Abstammung.

Zu Bantu gehören unter anderem die Sprachen Swahili, Xhosa und Zulu - wobei Swahili am meisten Sprecher hat. Der Ursprung der Bantu-Sprachen liegt Forschern zufolge im Grenzgebiet von Kamerun und Nigeria in Äquatornähe.

Eine Analyse von Forschen zeigt: Vor rund 3000 bis 5000 Jahren verbreiteten sich die Ur-Bantu-Sprecher durch den tropischen Regenwald in Richtung Süden. Ein Teil der Gruppe ging dann Richtung Süden und Westen weiter, ein anderer Teil wanderte ostwärts.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: foxed-out
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Afrika, Sprache, Ausbreitung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unwetter in Sri Lanka bringen schwerste Flut seit über zehn Jahren mit sich
GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Hinterhältige Attacke auf Polizisten
Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?