10.05.13 08:09 Uhr
 304
 

Hoffnung für Korallenriffe - Aber nur mit ernsthaften Maßnahmen

Korallenriffe sind die Heimat vieler Tiere und Pflanzen. Krebse, Seesterne und Fische nutzen Korallen als Unterschlupf und Siedlungen. Durch den Klimawandel aber sterben Riffe ab und immer mehr von ihnen schrumpfen. Somit verschwinden ganze Ökosysteme.

Viele Forscher hatten befürchtet, dass der Klimawandel bereits so stark fortgeschritten ist, dass eine langfristige Rettung unmöglich sei. Meeresbiologen unter Peter J. Mumby haben aber jetzt in einer Studie berechnet, dass dieser Standpunkt nicht richtig sei.

Mit Computer-Rechenmodellen simulierten die Forscher zwei Jahre lang die Zukunft der Korallen. Das Ergebnis der Studie: Riffe können erhalten werden. "Wir müssen nur ernsthaft etwas tun", sagte Mumby. Weniger Treibhausgase weltweit und Schutz der lokalen Papageienfische wären ein Anfang.