10.05.13 07:09 Uhr
 210
 

Angela Merkel besuchte überraschend Soldaten in Afghanistan

Angela Merkel ist gemeinsam mit Verteidigungsminister Thomas de Maizière überraschend zu einem Truppenbesuch in Afghanistan eingetroffen. Etwa eine Woche nach dem Tod eines deutschen Elite-Soldaten besuchte sie am heutigen Freitagmorgen das Hauptquartier der Bundeswehr in Masar-i-Scharif.

Die Bundeskanzlerin hatte sich ob des Todes des deutschen Elite-Soldaten betroffen geäußert. Man müsse den deutschen Sicherheitskräften danken, dass sie zu einem stabilen Afghanistan beitragen würden, so ein Regierungssprecher vor dem Besuch.

Die Reise Merkels war aber schon vor dem Tod des Soldaten geplant. Allerdings habe der Tod des Soldaten dem Besuch eine zusätzliche Bedeutung verliehen. Man wolle aber weiter an der Politik in Sachen Afghanistan festhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Angela Merkel, Besuch, Truppe
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2013 08:36 Uhr von mat123
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
in 20 Jahren werden wir mit Entsetzen auf diese Zeit zurückblicken.
Kommentar ansehen
10.05.2013 09:23 Uhr von ErnstU
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Man müsse den deutschen Sicherheitskräften danken, dass sie zu einem stabilen Afghanistan beitragen würden, so ein Regierungssprecher vor dem Besuch. "

Ein stabiles Afghanistan? Sobald die letzten westlichen Soldaten weg sind wird der Laden endgültig zusammenbrechen wie ein Kartenhaus und durch die altbekannten Allah-Fanboys in Flüssen aus Blut ersaufen, da die Ungläubigen und ihre Helfer (ob muslimisch oder nicht) ja bestraft werden müssen, da sie mit ihren bösen Taten (Schulen, Brunnen und Krankehäuser bauen, Zivilisten vor Terroristen beschützen, Meinungs- und Religionsfeiheit befürworten etc etc.) irgendwie Allah geschmäht oder Mohammed beleidigt haben.

[ nachträglich editiert von ErnstU ]
Kommentar ansehen
10.05.2013 09:52 Uhr von Bierpumpe1
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ich liebe diese Frau.
Kommentar ansehen
10.05.2013 15:10 Uhr von Strassenmeister
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Sie sollte mal dort 5 Stunden Bergwandern.(Nur mit einem Begleiter)
Kommentar ansehen
10.05.2013 20:42 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frau beleidigt mit ihren Aussagen die Intelligenz eines jeden denkenden Menschen. Leider scheint es von denen in Deutschland nicht sonderlich viele zu geben, denn wie sonst kann man sich erklären, dass so eine Träne Kanzlerin werden konnte??
Kommentar ansehen
11.05.2013 09:52 Uhr von damien2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So überraschend war das glaub ich nicht. Das gehört alles zu Ihrem Wahlkampf, damit die Wähler denken sie sorgt sich um unsere Soldaten. Überraschend wäre gewesen, wenn Sie bei einer Soldatenparty aus einer Torte gesprungen wäre, aber dann Hoffentlich mit Klamotten.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?