10.05.13 06:38 Uhr
 145
 

Marburg: Räuber überfallen hinterhältig einen stark sehbehinderten Mann

Am vergangenen Mittwoch wurde im hessischen Marburg eine Person Opfer eines Raubüberfalls, die stark sehbehindert ist.

Um 1.40 Uhr wurde der 19-jährige Sehbehinderte von zwei ihm unbekannten Männern ein Stück begleitet und in ein Gespräch verwickelt. In einer Seitengasse des Steinwegs wurde das Überfallopfer dann mit einem Messer bedroht.

Nachdem die Räuber ihm Portemonnaie und Handy abnahmen, flüchteten sie in Richtung Pilgrimstein. Ein Täter war 1,75-1,80 Meter groß, sportlich, mit sehr kurzen Haaren und Kinnbart und sprach fließend Englisch. Der andere Täter ist 1,85 Meter groß, hat ebenfalls sehr kurze Haare und einen Bierbauch.