09.05.13 19:43 Uhr
 2.079
 

Nordkorea: Verkehrspolizistin in bizarrer Ehrung zur "Heldin der Nation" gekürt

Der Titel "Held der Nation" wird im kommunistischen Nordkorea nicht leichfertig vergeben, so dass es verwundert aufgenommen wurde, dass einer einfache Verkehrpolizistin diese Ehrung zuteil wurde.

Ri Kyong-Sim hat wahrscheinlich Diktator Kim Jong Un höchstselbst bei einem Autounfall geholfen, oder aber bei einer Panne seiner Staatskarrosse Reifen gewechselt, wird spekuliert.

Die Geehrte nahm jedenfalls in einer bizarren Ehrung unter Heulkrämpfen ihren Preis entgegen, wie in einem Video zu sehen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Nordkorea, Nation, Ehrung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sydney: Randalierer entfernen aus Zug sämtliche Sitze
Islands Präsident für ein Verbot von Pizza Hawaii