09.05.13 15:49 Uhr
 441
 

Klaus Kinskis Stern soll wegen Missbrauchsvorwürfen umgestaltet werden

Trotz Diskussionen um die Missbrauchsvorwürfe der Tochter von Klaus Kinski, Pola Kinski, wird dieser weiterhin seinen Stern am Boulevard der Stars am Potsdamer Platz behalten dürfen. Jedoch wurde durch die Jury entschieden, dass sein Stern umgestaltet werden soll.

Der Missbrauchsvorwurf um Kinski soll mit dem Stern thematisiert werden. Es wurden bereits Architekten ersucht, um Ideen für eine Umsetzung zu sammeln. "Nachhaltig verändert" habe sich die Sichtweise, so die offizielle Aussage der Jury, nachdem die Vorwürfe bekannt wurden.

Kinski starb 1991 und wurde 20 Jahre nach seinem Tod im Jahr 2011 durch diesen Stern nachträglich geehrt. Im Januar diesen Jahres ging Pola mit den Vorwurf an die Öffentlichkeit, vom 5. bis zum 19. Lebensjahr vom Vater sexuell missbraucht worden zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Timmer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tochter, Stern, Klaus Kinski, Missbrauchsvorwurf
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tod vor 25 Jahren: Haus, in dem Klaus Kinski starb, nun eine Ferienhütte
Zwischen Genie und Wahnsinn: Klaus Kinski wäre heute 90 geworden
"Switch"-Star Max Giermann würde gerne als Klaus Kinski ins Dschungelcamp

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2013 15:49 Uhr von Timmer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mal abgesehen von den Anschuldigungen frag ich mich, wie das auf dem Stern da Aussehen soll?

"Großartiger Schauspieler, aber hatte neben seinen vielen Frauen auch seine Tochter ganz lieb"?

Ich bin wirklich gespannt was da bei raus kommt...
Kommentar ansehen
09.05.2013 15:56 Uhr von shadow#
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"Es gibt unbelegte Vorwürfe, also pinkeln wir auf sein Grab"?!
Kommentar ansehen
09.05.2013 17:28 Uhr von Timmer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@nochmalblabla

Ich will mich ja net zu weit aus dem Fenster lehnen, aber wenn seine Tochter ihn lieb gehabt hätte, hätte sie wohl nie solche Vorwürfe in die Welt gesetzt.


Ich hab noch bissl Hoffnung in die Menschheit und kann mir nicht so ganz vorstellen, dass man sowas seinem Vater vorwirft, obwohl es nie passiert ist nur um seine Buchverkäufe anzukurbeln...

Aber naja, die Ausnahme bestätigt ja oft die Regel und so...




Egal aber obs stimmt oder nicht, ich find das mit dem Stern verändern echt sehr komisch und wüsste auch nicht, ob sowas jemals bei jemand anderen praktiziert wurde, dessen Vergangenheit ins schlechte Licht gerückt wurde

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tod vor 25 Jahren: Haus, in dem Klaus Kinski starb, nun eine Ferienhütte
Zwischen Genie und Wahnsinn: Klaus Kinski wäre heute 90 geworden
"Switch"-Star Max Giermann würde gerne als Klaus Kinski ins Dschungelcamp


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?