09.05.13 15:00 Uhr
 600
 

Handy-Flatrate: So nutzt man Datenflatrates optimal aus

Wer eine Datenflatrate besitzt, kann unbegrenzt viel mit seinem Handy herunterladen. Dabei gibt es jedoch Grenzen, die man kennen und geschickt ausnutzen sollte.

Wer pro Monat eine bestimmte Menge herunter geladen hat, surft bei vielen Anbietern bis zum Monatsende nur noch im Schneckentempo. Durch Apps, die den Verbrauch anzeigen, kann man das verfügbare Kontingent seiner Flatrate sparsam einteilen. Hilfreich sind dafür Browser, die keine Bilder anzeigen.

Updates der Firmware sollten per WLAN installiert werden. Apps und Cloud-Dienste wie iTunes, Google Drive und Dropbox, die ständig online sind, verbrauchen ebenfalls viele Megabyte pro Monat und sollten besser nicht genutzt werden. Das gilt auch für E-Mail- und Kalender-Programme mit Onlinefunktion.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BrittaBitch
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Daten, Smartphone, Flatrate
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!