09.05.13 13:38 Uhr
 156
 

Berlin: Klaus Wowereit lehnt die Eröffnung des Berliner Flughafens in Etappen ab

ShortNews berichtete über die Pläne des neuen BER-Chefs Hartmut Mehdorn, den neuen Flughafen in Berlin in mehreren Etappen in Betrieb zu nehmen. Am gestrigen Mittwoch (08.05.2013) tagte deshalb der Aufsichtsrat.

Des Weiteren schlug Mehdorn vor, den Flughafen Tegel auch nach der BER-Eröffnung zu betreiben. Vize-Aufsichtsratschef und Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) erklärte gegenüber der Presse, dass der Aufsichtsrat mit diesen Plänen nichts anfangen könne.

Währenddessen wurde Heike Fölster zur neuen Finanzchefin ernannt. BER-Chef Mehdorn kennt die 51-Jährige aus gemeinsamen Zeiten bei dem Luftfahrtkonzern Daimler-Benz Aerospace.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Flughafen, Eröffnung, Ablehnung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA ziehen sich aus dem transpazifischen Handelsabkommen TPP zurück
Deutscher Jagdverband spricht sich für Katzensteuer aus
Halle (Saale): Von 100 eingestellten Flüchtlingen kommt nur noch einer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2013 14:00 Uhr von IZMIRUEBEL
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich höre und lese immer "Berliner Flughafen" Ein Groschengrab muss man nicht eröffnen das ist sperrangelweit offen und kostet uns jeden Tag ein Vermögen.
Kommentar ansehen
09.05.2013 15:20 Uhr von derNameIstProgramm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach, lasst euch ruhig Zeit, diskutiert ruhig noch ein paar Monate. Was sind schon die 30 bis 40 Millionen Euro die der BER jeden Monat den Steuerzahler kostet.
Kommentar ansehen
09.05.2013 16:11 Uhr von UICC
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hau endlich ab Wowi!!!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Die türkische Lira taumelt
Deutsche Wirtschaftsunternehmen überdenken Handelsbeziehung mit der Türkei
Toasts können töten und sind nicht Gesund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?