09.05.13 12:03 Uhr
 356
 

Entführungsfall Cleveland: Verdächtiger führte Fehlgeburt durch Schläge herbei

Michelle Knight ist eine der drei Frauen, die durch den Tatverdächtigen Ariel C. über Jahre gefangen gehalten wurde. Jetzt kam beim Verhör der Zeugin heraus, dass sie so lange verprügelt wurde, bis sie eine Fehlgeburt erlitt.

Sie sagte aus, der Tatverdächtige habe entdeckt, dass sie schwanger ist. Daraufhin bekam sie zwei Wochen lang nichts zu essen. Als er merkte, dass die Schwangerschaft immer noch bestand, schlug er die junge Frau solange, bis sie das Kind verlor.

Bei dem Opfer Amanda Berry war es anders. Als sie ihr Kind zur Welt brachte und dies zu ersticken drohte, wurde sie mit dem Tod bedroht, falls der Säugling sterben würde. Alle Beteiligten wären deshalb in Panik geraten, heißt es weiter.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verdächtiger, Fehlgeburt, Cleveland
Quelle: edition.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet
Italien: Eurofighter-Pilot stürzt bei Flugshow ins Meer und stirbt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?