09.05.13 09:57 Uhr
 337
 

Gespenstisch und blutrot: "Hubble" fotografiert Überreste einer gewaltigen Supernova

In 150.000 Lichtjahren Entfernung liegt das Sternbild des Schwertfisches.

In ihm befindet sich SNR 0519. Damit wird ein Gebilde bezeichnet, dass vor 600 Jahren durch die Explosion eines Weißen Zwerges entstand. Die gewaltige Supernova hinterließ eine blutrote Gaswolke, die gespenstisch und filigran wirkt.

Das Weltraumteleskop "Hubble" fotografierte nun diese Gaswolke. Seit 1990 kreist "Hubble" im Weltall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Hubble, Überreste, Supernova
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden
Forscher entdecken drei Dutzend Erbfaktoren, die die Intelligenz begünstigen
"Penis schuld am Klimawandel": Forscher legen Fachzeitschrift mit Studie herein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Helene Fischer tritt bei DFB-Pokal-Finale auf
Jessica Simpson will keine Kinder mehr: "In diesen Uterus kommt nichts mehr"
Identität des Manchester Attentäters genannt: 22-Jähriger libyscher Herkunft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?