09.05.13 09:57 Uhr
 333
 

Gespenstisch und blutrot: "Hubble" fotografiert Überreste einer gewaltigen Supernova

In 150.000 Lichtjahren Entfernung liegt das Sternbild des Schwertfisches.

In ihm befindet sich SNR 0519. Damit wird ein Gebilde bezeichnet, dass vor 600 Jahren durch die Explosion eines Weißen Zwerges entstand. Die gewaltige Supernova hinterließ eine blutrote Gaswolke, die gespenstisch und filigran wirkt.

Das Weltraumteleskop "Hubble" fotografierte nun diese Gaswolke. Seit 1990 kreist "Hubble" im Weltall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Hubble, Überreste, Supernova
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt