09.05.13 09:57 Uhr
 335
 

Gespenstisch und blutrot: "Hubble" fotografiert Überreste einer gewaltigen Supernova

In 150.000 Lichtjahren Entfernung liegt das Sternbild des Schwertfisches.

In ihm befindet sich SNR 0519. Damit wird ein Gebilde bezeichnet, dass vor 600 Jahren durch die Explosion eines Weißen Zwerges entstand. Die gewaltige Supernova hinterließ eine blutrote Gaswolke, die gespenstisch und filigran wirkt.

Das Weltraumteleskop "Hubble" fotografierte nun diese Gaswolke. Seit 1990 kreist "Hubble" im Weltall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Hubble, Überreste, Supernova
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schädlinge: Papierfischchen werden auch in Deutschland zum Problem
Studie "Glyphosat und Krebs - Gekaufte Wissenschaft" weist auf EU-Mängel hin
Physiker Stephen Hawking fürchtet Negatives für Wissenschaft durch Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Timo Werner fällt nach Nationalelf-Debüt verletzt aus
Bayern: Großeinsatz der Polizei an Schule wegen Spielzeugwaffe
Ukraine: Größtes Munitionslager des Landes explodiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?