09.05.13 07:22 Uhr
 528
 

Wirtschaft: EU will für jeden ein Konto

Rund 25 Millionen Europäer haben kein eigenes Konto. Die EU sieht dies jedoch als Grundrecht. Viele können jedoch kein eigenes Konto eröffnen.

So liegt nun ein Gesetzesentwurf vor, der jedem Europäer das Recht auf ein Konto zuschreibt.

"Wie soll man Lohn erhalten, seine Steuern zahlen, wie online einkaufen, wenn man kein Bankkonto hat?", so Barnier von der EU.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sulospace
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, EU, Konto
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf
Lucky Strike übernimmt in Megafusion Rivalen Camel für 50 Milliarden Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2013 07:46 Uhr von Tinnu
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Und wie will die Euro jemanden ohne Konto kontrollieren?
Kommentar ansehen
09.05.2013 07:48 Uhr von Maika191
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Ein eigenes Konto ist Grundrecht, aber Wasser privatisieren.

Gott wie ich die EU hasse.

Nachdem die das mit Zypern abgezogen haben brauch auf einmal jeder Bürger der EU ein Konto, glauben die echt das die Menschen das nicht langsam checken?

Ok ausgenommen die paar Bildleser, aber das is ne Spezies für sich.
Kommentar ansehen
09.05.2013 07:53 Uhr von Petabyte-SSD
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Recht?
Eher ein Zwang.
Kommentar ansehen
09.05.2013 08:34 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ja in Deutschland muss glaub die Sparkasse auf alle Fälle die nehmen, andere Banken müssen auch nicht.
Kommentar ansehen
09.05.2013 09:03 Uhr von Yoshi_87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN