09.05.13 06:23 Uhr
 463
 

Nürnberg: Bedingt durch NSU-Terror? Hang zur Islamophobie nimmt zu

In Nürnberg kam es nun zu einer Konferenz verschiedener Vertreter mehrerer islamischen Verbände und interessierten Zuschauern. Thema der Zusammenkunft war "Frei von Furcht in Nürnberg leben".

Viele Diskussionsteilnehmer vermeldeten eine Zunahme der Islamfeindlichkeit im Alltag und erhofften sich eine Besserung der Situation durch eine geplante Antidiskriminierungsstelle.

"Es ist Verunsicherung zu spüren, viele Türken fürchten sich", so Sefik Alp, ein Professor der Friedrich-Alexander-Universität-Erlangen-Nürnberg, der gleichzeitig Vorsitzender der türkischen Gemeinde in der Metropolregion rund um Nürnberg ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Terror, Nürnberg, NSU, Hang, Islamophobie
Quelle: www.nordbayern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2017: "Postfaktisch"
Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2013 06:32 Uhr von NoPq
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
Zur Info (und als Grund, auf Minus zu klicken):

In Nürnberg fanden insgesamt drei Morde des NSU statt. Nach dem dritten Mord 2005 (zuvor 2000 und 2001) ging man plötzlich verstärkt von "Morden innerhalb der Mafia / Kreisen von Drogenhändlern" aus. Das erste Todesopfer betrieb einen Blumenhandel, das zweite eine Schneiderei und das dritte eine Imbissbude. Alle wurden unter anderem mit der selben Waffe getötet.
Kommentar ansehen
09.05.2013 07:32 Uhr von syndikatM
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
dann sollen sie eben psychopharmaka einwerfen und gut ist.
Kommentar ansehen
09.05.2013 07:41 Uhr von Handtuch
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@NoPq

"In Nürnberg fanden insgesamt drei Morde des NSU statt."

Das kannst du jetzt auch stichhaltig belegen, oder o.Ó
Kommentar ansehen
09.05.2013 09:18 Uhr von dagi
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
bis heute gab es 7500 tötungsdelikte an deutschen und 3 000 000 gewaltverbrechen !!!!
und nicht vergessen am 13.mai beginnt der prozess gegen die 6 türkischen totschläger vom alex !!! hoffendlich haben sich die presse und fernsehanstalten schon plätze gesichert !!!!
Kommentar ansehen
09.05.2013 09:56 Uhr von El-Diablo
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Kann ich bestätigen siehe Kommentare bei Msolen/Türkennews auf Shortnews.

Auch der kleinste und zurückgebliebenste
Stammtischbruder kann mal was sagen und erntet Shculterklopfer vom Gleichgesinnten. Das gibt ein Gefühl der Wertschätzung, wenn man eine gemeinsamme Phobie hat.
Kommentar ansehen
10.05.2013 20:38 Uhr von Route81
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich gebs zu, bei mir ist es seit langem so weit, dass es in islamhass gekippt ist... vor 17 jahren war ich noch mit so moslembrüder befreundet und habe den koran geachtet und deren religion respektiert. das ist jetzt anders. ich könnte kotzen, wenn ich die wörter moslem, muslim, muslima, islam oder kopftuch nur lese oder höre!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Politikerin Hildegard Hamm-Brücher im Alter von 95 Jahren verstorben
Schauspielerin Sofia Vergara wird im Namen ihrer eingefrorenen Embryos verklagt
Griechenland: Regierung will armen Rentnern an Weihnachten Millionen Euro zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?