09.05.13 06:22 Uhr
 60
 

Apotheker geben Tipps für den Schutz vor Insektenstichen und Erkrankungen

International sind die Erkrankungen an Malaria und dem Denguefieber wieder auf dem Vormarsch. Und auch in Europa gibt es einige gefährliche Erkrankungen, welche durch Insektenstiche oder -bisse verursacht werden können.

Deshalb gibt die Landesapothekerkammer Hessen aktuell Tipps, um mögliche Erkrankungen zu verhindern. So soll gerade dünne Sommerkleidung mit einem Insektenschutz behandelt werden.

Außerdem sollte das Insektenschutzmittel nach dem Auftragen einer Sonnencreme erfolgen, da sich sonst die Wirkung des Repellents nicht voll entfalten kann. In Europa sind vor allem die durch Zeckenbisse verursachten Erkrankungen der Borreliose und Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) gefährlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schutz, Apotheker, Insektenstich
Quelle: www.onmeda.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
Darum hat die ARD nicht über den mutmaßlichen Mordfall in Freiburg berichtet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?