09.05.13 06:15 Uhr
 377
 

Schweden: Kind stirbt in einem Auto, weil der Vater es vergisst

Ein 30 Jahre alter Familienvater aus Eslöv bei Malmö wollte seinen zwei Jahre alten Sohn in den Kindergarten fahren. Als er sein privates Fahrzeug mit einem Dienstwagen tauschte, vergaß er sein Kind in dem PKW.

Aufgrund der großen Hitze starb der kleine Junge einige Stunden später. Der Vater hatte selber den Rettungsdienst verständigt. Gegen ihn wird jetzt Anklage wegen fahrlässiger Tötung erhoben.

Die Staatsanwaltschaft prüft nun auch, ob sich die Verantwortlichen der Kinderkrippe mitschuldig gemacht haben. In Schweden müssen die Angestellten der Krippen die Eltern anrufen, wenn ein Kind nicht kommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Kind, Vater, Schweden
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2013 06:15 Uhr von kleefisch
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mann braucht keine Bestrafung mehr. Dieser Vater ist für sein Leben lang unglücklich. Tragische Sache.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?